Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger Derby in Bulle

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fussball 1. Liga Heute Samstag (17.30 Uhr) kommt es in Bulle zum Derby zwischen dem FC Bulle und dem FC Freiburg. Die Vorzeichen dieser Partie könnten für die beiden Mannschaften unterschiedlicher kaum sein. Freiburg kann völlig frei aufspielen. Die Städter liegen momentan auf dem dritten Rang, also gar auf einem möglichen Aufstiegsrang. Da der Club aber wie auch Düdingen ohnehin nicht an den Aufstiegsspielen teilnehmen würde, wird auch dies die Psyche der Spieler nicht belasten.

Der FC Bulle seinerseits steht völlig mit dem Rücken zur Wand. Die Greyerzer sind bereits acht Punkte von einem Nichtabstiegsplatz entfernt. Bei fünf verbleibenden Spielen ist dabei klar, dass ein Sieg gegen den Kantonsrivalen ein absolutes Muss ist. Doch das ist wohl leichter gesagt als getan, hat Bulle doch seit sechs Spielen nicht mehr gewonnen. fm

Düdingen zu Gast bei YB

Fussball 1. Liga Der SC Düdingen spielt heute Samstag (18 Uhr) im Stade de Suisse. Das Team von Martin Weber trifft auf die U21 von YB. Die jungen Berner liegen auf Rang 13 und haben 15 Punkte weniger auf dem Konto als die Sensler. Doch auf dem heimischen Kunstrasen sind die technisch versierten jungen Berner für jeden Gegner gefährlich. Das haben sie zuletzt am Mittwoch bewiesen, als sie zuhause das zuvor drittplatzierte Echallens 2:0 besiegten. In der Vorrunde hatte Düdingen die Young Boys im Birchhölzli übrigens mit 4:2 besiegt. fm

Olympic startet in Halbfinal-Serie

Basketball Nach dem Aufgalopp in der einseitigen Viertelfinalserie gegen Monthey gilt es für Freiburg Olympic ab heute ernst. In Chiasso (Spielbeginn 17.30 Uhr) beginnt für das Team von Damien Leyrolles die Halbfinal-Serie (best of 5) gegen Vacallo. Für einmal steigen die Freiburger als Aussenseiter in die Serie. Vacallo ist nicht nur der Titelverteidiger, sondern auch der Qualifikationssieger. Dass es im Tessin alles andere als leicht ist zu gewinnen, haben die Freiburger diese Saison bereits zweimal am eigenen Leib erfahren. Vacallo gewann seine Heimspiele gegen Olympic 87:74 beziehungsweise 75:70. Immerhin gewannen die Freiburger ihr Heimspiel gegen die Tessiner 69:53. fm

Out für Dirk Nowitzki und Co.

Basketball In der NBA sind die Dallas Mavericks wie 2007 und 2008 bereits in den Playoff-Achtelfinals gescheitert. Im Duell zweier Teams aus dem Bundesstaat Texas bezogen sie im sechsten Spiel gegen die San Antonio Spurs mit 87:97 die entscheidende vierte Niederlage. Den Mavericks nützte es nichts, dass Superstar Dirk Nowitzki 33 Punkte erzielte. Dallas hatte die Qualifikation in der Western Conference auf Platz 2 abgeschlossen. Si

Mehr zum Thema