Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger flogen in Lausanne am Red-Bull-Flugtag am weitesten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Freiburger Team Wacky Glider konnte sich am Wochenende am Red-Bull-Flugtag in Lausanne den ersten Platz sichern. Mit seinem Fluggerät schaffte es mit 23 Metern die weiteste Distanz, schreiben die Organisatoren des Anlasses in einer Mitteilung. An diesem Flugtag traten Teams mit mehr oder weniger flugfähigen Konstruktionen an. Gestartet auf einer sechs Meter hohen Rampe, landeten sie nach einem Sink- oder Sturzflug im Genfersee.

Bewertet wurde aber nicht nur die zurückgelegte Distanz, sondern auch die Kreativität und Performance der Teams. Bei Letzterem konnten sich die Freiburger gemäss Mitteilung die beste Wertung sichern. Sie hatten vor dem Abheben eine Hip-Hop-Choreo gezeigt.

Laut Red Bull kamen 12’000 Zuschauerinnen und Zuschauer zum Flugtag im Lausanner Strandbad Bellerive-Plage.

Das Freiburger Gewinnerteam, Wacky Glider (M.), feierte seinen Sieg.
zvg

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema