Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Frustrierende Vorrunde: Plaffeien geht sieglos in die Winterpause

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im letzten Spiel der 2.-Liga-Vorrunde holte sich Plaffeien gegen Piamont zwar immerhin den dritten Punkt. Trotzdem sieht es für die Sensler düster aus.

Die dienstälteste 2.-Liga-Mannschaft hängt in den Seilen. Zwar gelang dem FC Plaffeien zum Abschluss der Vorrunde ein Achtungserfolg. Die Sensler trotzten dem FC Piamont am Samstag ein 0:0 ab. Dass Goalie Roger Wingeier nicht bezwungen wurde und Plaffeien im 13. Saisonspiel den dritten Punkt holte, bringt das Team von Trainer Michael Grossrieder jedoch kaum weiter. Der Rückstand auf den Strich beträgt bereits zehn Punkte.

Die Rechnung ist schnell gemacht: Nimmt man die Vorrunde und frühere 2.-Liga-Saisons als Massstab, braucht es 25 bis 30 Punkte für den Ligaerhalt. Plaffeien müsste in der im März beginnenden Rückrunde deshalb rund zwei Drittel seiner Spiele gewinnen – eine Herkulesaufgabe.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema