05.08.2019

Plasselb gewinnt Rächthaute-Cup

Final:

Plasselb - Giffers- Tentlingen lb 3:1 (3:0)

Tore: 20. F. Brügger 1:0. 29. S. Fasel 2:0.

42. F. Brügger 3:0. 52. P. Hayoz 3:1.

Die über 400 Zuschauer bekamen in diesem Final eine intensive Partie zu sehen. 3.-Ligist Plasselb zeigte von Beginn weg das gepflegtere Spiel und hatte erwartungsgemäss Vorteile. Fabian Brügger und Sandro Fasel erzielten zwei schöne direkte Freistosstore, Ersterer sorgte per Kopf für den 3:0-Pausenstand. Aber auch Giffers-Tentlingen zeigte insbesondere in der zweiten Halbzeit eine gute Leistung und fiel nicht etwa ab. Zu mehr als dem Ehrentreffer in der 52. Minute reichte es aber nicht für den 4.-Ligisten. Plasselb, das bereits alle Gruppenspiele gewonnen hatte, brachte den Turniersieg schliesslich relativ sicher nach Hause.

an

Spiel um die Ränge 3/4:

Rechthalten-St.Ursen - Schmitten 4:2 (1:0)

Tore: 38. M. Plancherel 1:0. 46. M.  Plancherel 2:0. 52. M. Plancherel 3:0. 59. J. Piek 3:1. 64. S. Bertschy 3:2. 81. P. Piller 4:2

Die Gäste aus Schmitten begannen stark und hatten in der Startviertelstunde die beste Phase. Rechthalten-St. Ursen indes wusste sich zu steigern und war dann das bessere Team. Nach zwei zu Recht wegen Abseits aberkannten Toren gelang Mathieu Plancherel nach 38 Minuten der verdiente Führungstreffer. Bereits in der 46. Minute erhöhte Plancherel auf 2:0, indem er eiskalt verwertete. Knapp 6 Minuten später vollendete er seinen Hattrick, diesmal nach schwerem Abwehrfehler der Gäste. Diese reagierten und kamen durch Tore von Jan Peak und Stefan Bertschy nochmals heran, ehe Philippe Piller für die Oberländer zum 4:2-Endstand einschoss.

an

Spiel um die Ränge 5/6:

Junioren A Sense-Oberland - Brünisried 2:3 n.P. (0:1)

Tore: 43. M. Spicher 0:1. 57. J. Broch 1:1. 76. C. Roulin 2:1. 92. D. Rumo 2:2.

Die Junioren A Sense-Oberland begannen stark und kamen auch zu guten Torchancen, ohne diese aber zu verwerten. Kurz vor der Pause gelang Viertligist Brünisried durch Manuel Spicher per Kopfball der Führungstreffer. Nach einem Tohuwabohu im Strafraum Brünisrieds konnte Jens Broch nach knapp einer Stunde verdient ausgleichen. Nach dem Führungstreffer der Junioren durch Célien Roulin gelang Daniel Rumo in der Nachspielzeit in extremis noch der Ausgleich. Das Elfmeterschiessen entschied Brünisried schliesslich mit 5:4 für sich.

mn

Spiel um die Ränge 7/8:

St. Silvester - Seisa 08 1:12 (0:8)

Tore: 5. B.Mathis 0:1. 6. B. Mathis 0:2. 9. Y. Aebischer 0:3. 16. Y. Aebischer 0:4. 24. Y. Aebischer 0:5. 25. B. Mathis 0:6. 33. N. Guri 0:7. 37. G. Masset 0:8. 50. Y. Kolly 1:8. 61. G. Masset 1:9. 63. N. Guri 1:10. 83. N. Guri 1:11. 86. N. Guri 1:12

Seisa zeigte von der ersten Minute an, dass es mehr kann, als in den Qualifikationsspielen gezeigt wurde. In regelmässigen Abständen wurde das Skore bis zum 8:0 zur Pause erhöht. Beda Mathis und Yanick Aebischer gelang dabei je ein lupenreiner Hattrick. Auch nach der Pause waren die Oberländer unterlegen, und Seisa 08 zeigte kaum Gnade; so kam auch noch Ngadhnjim Guri zu einem Hattrick.

an