Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Galerie zieht in den ehemaligen Laden von Aebys

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ende September 2018 ist der traditionsreiche Lebensmittelladen von René und Ana Aeby an der Hängebrückgasse 14 im Freiburger Burgquartier zugegangen. Seither stand das Lokal leer. Doch damit ist bald Schluss: Die Galerie Trait Noir zieht im neuen Jahr ein. Sie ist derzeit an der Hängebrückgasse 10, nur einige Meter vom Laden entfernt, beheimatet.

«Wir ziehen um, weil das Lokal des ehemaligen Lebensmittelladens besser geeignet und grösser ist», sagt Jean-Michel Robert von der Galerie den Freiburger Nachrichten. Das Lokal werde derzeit vorbereitet, dann folgen der Umzug und die Neueinrichtung. Anfang Jahr will Trait Noir einen Anlass zum Neustart organisieren, wann genau, ist aber noch nicht klar. «Wir freuen uns, etwas aus dem ehemaligen Lebensmittelladen zu machen und neues Leben hin­einzubringen», sagt Jean-Michel Robert.

Trait Noir ist Atelier und Galerie zugleich. Mehrere Künstler arbeiten dort und organisieren Ausstellungen und andere Anlässe.

nas

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema