Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gastfamilien gesucht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gastfamilien gesucht

Ferien für Kinder in Not

Kovive, das Schweizer Hilfswerk für Kinder in Not, sucht in der Region Freiburg neue Gastfamilien, die diesen Sommer einem sozial benachteiligten Kind während zwei bis fünf Wochen Zeit und Geborgenheit schenken.

«Die strahlenden Augen sind für mich jedes Mal wieder ein untrügliches Zeichen, dass unsere Projekte bei sozial benachteiligten Kindern viel bewirken», bestätigt Priska Gerber, Leiterin des deutschen Gastkinderprojekts bei Kovive. «Für Kinder in Not sind Ferien bei einer Gastfamilie eine grosse Chance. Losgelöst von ihrem schwierigen Alltag können sie sich so richtig erholen. Gleichzeitig lernen die Kinder neue Formen des Zusammenlebens kennen und finden Freunde.» Diese positiven Erlebnisse wirken über die Ferienzeit hinaus und stärken das Selbstvertrauen der Gastkinder.

Persönliches Engagement

Für nächsten Sommer sucht Kovive 15 zusätzliche Gasteltern (auch kinderlose Paare) aus der Region Freiburg, die bereit sind, einen kleinen Gast zwischen fünf und zehn Jahren bei sich aufzunehmen. Kinder aus Frankreich und Deutschland verbringen drei bis fünf Wochen bei ihren Schweizer Gasteltern. Für Kinder aus der Schweiz sind auch Aufenthalte ab zwei Wochen möglich.

Einen Ferienplatz anbieten bedingt keinesfalls ein aufwändiges Ferienprogramm. Viel wichtiger ist, dass die Kinder am normalen Familienleben teilhaben können. Denn oft fehlen ihnen ganz elementare Dinge wie ein geregelter Alltag, Geborgenheit oder die gemeinsame Zeit zum Spielen.

Für Gastfamilien eröffnen sich mit einem Ferienplatz neue Erfahrungen und die Möglichkeit, einen persönlichen Beitrag an die Entwicklung eines sozial benachteiligten Kindes zu leisten. Oft entsteht aus dieser gelebten Solidarität eine langfristige Freundschaft mit dem Ferienkind.

Direkte Hilfe seit 50 Jahren

Letzten Sommer feierte das Schweizer Kinderhilfswerk Kovive sein 50-jähriges Bestehen. Inzwischen erleben Jahr für Jahr über 1500 bedürftige Kinder aus dem In- und Ausland erholsame Ferientage bei Gastfamilien, in Ferienlagern und Familienferien. Neben den über 2000 Freiwilligen engagieren sich unter anderen Flavio Cotti, Stéphane Chapuisat, Kurt Aeschbacher und die Walliser Skirennfahrerin Sylviane Berthod im Patronatskomitee von Kovive für Kinder in Not. Comm.

Weitere Info: Tel. 026 660 36 71, oder 041 249 20 90 sowie www.kovive.ch.

Mehr zum Thema