Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gempenach schuldenfrei

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Tildy Schmid

gempenach 26 von insgesamt 220 Stimmberechtigten besuchten die Gemeindeversammlung vom Donnerstag in Gempenach. Hansruedi Möri, Gemeindekassier, kommentierte die positive Rechnung 2007. Bei einem Aufwand von 722 560 und einem Ertrag von 728 791 Franken resultiert ein Gewinn von 6231 Franken, der das Eigenkapital auf 469 218 äufnet. «Und wir sind zudem auch noch schuldenfrei», sagte befriedigt Gemeindepräsident Daniel Mäder. Ergebnislos verlief die Suche nach einem neuen Mitglied der Finanzkommission. «Ich schlage den Burri vor», tönt es aus der Versammlung. Christian Burri hat die Wahl angenommen.Ebenfalls zugestimmt wurde den Statuten und dem Kostenverteiler des Trinkwasserverbundes Bibera. Er wird aufgeteilt in Ost und West. Gempenach gehört mit den Gemeinden Büchslen, Courtepin, Gurmels, Jeuss, Kleinbösingen, Ulmiz und Wallenried zum Verbund Ost. Die Kostenaufteilung nach dem Schlüssel: Wasserverbrauch, Notversorgung, Brandschutz belastet die Gemeinde insgesamt mit 414 000 Franken. Obwohl der Gemeinde die bestehende LUG-Leitung (294 000 Franken) angerechnet wird, verbleiben neue Investitionskosten von 120 234 Franken.

Gemeinderat Daniel Sterchi informierte über die Revision der Ortsplanung. Erste Resultate zeigten das Verhältnis des vorhandenen Baulands zur Fläche, die in den vergangenen 15 Jahren überbaut worden ist. Das Ergebnis lasse bis auf Weiteres keine neue Einzonung von Bauland zu.

Mehr zum Thema