Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Getreu der Marschroute

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Getreu der Marschroute

Badminton Interclub NLA – Kerzers holt einen Punkt

Der BC Kerzers holte gegen den ersatzgeschwächten Titelhalter Basel zuhause ein 4:4-Remis. Dabei erwies sich Neuzuzug Susanne Keller als die erhoffte Verstärkung.

Autor: Von FRANK STETTLER

Auch im zweiten Jahr in der Nationalliga A heisst die Marschroute der Kerzerser «Ein Punkt pro Match». Mit dem 4:4 gegen Basel wurde dieses Ziel einmal mehr erreicht. Dabei mussten die Freiburger auf die Gebrüder Sanz verzichten. Gustavo Sanz zog sich eine Adduktoren-Verletzung zu und fällt noch mindestens zwei Wochen aus. Schon seit Saisonbeginn fehlt sein Bruder Javier, der an einer Verletzung der Achillessehne laboriert. Doch auch Basel trat an diesem Sonntag nicht in Bestbesetzung an. Neben Spielertrainer Remy Mathey de l’Etang (Studenten-WM) fehlte auch noch ein Indonesier.Bei Kerzers wusste Neuzuzug Susanne Keller (von Basel) zu überzeugen. Sie gewann nicht nur ihr Einzel, sondern auch das Doppel an der Seite von Sabine Rutsch souverän. Die weiteren Siege gingen auf das Konto von Teamleader Stephan Schneider im Einzel und zusammen mit Michael Zimmermann im Doppel. «Vielleicht wäre mit meinem Bruder Gustavo noch etwas mehr dringelegen», sagte Javier Sanz. Mit Simon Kramer und Stefan Blaser spielten zudem zum ersten Mal zwei Spieler der zweiten Mannschaft in der Nationalliga B, nachdem zuvor schon Patrick Siegenthaler seinen Einstand gegeben hatte.Bereits heute spielt Kerzers in La Chaux-de-Fonds. «Dort einen Punkt zu holen wäre schon gut», blickt Javier Sanz voraus. Verzichten müssen die Kerzerser heute allerdings auf Susanne Keller. In den ersten sechs Runden darf man nur sechs Spiele bestreiten. Und weil Keller in der NLB mit Basel bereits vier bestritten hat, darf sie in den nächsten drei NLA-Spielen nur zweimal ran. Kerzers entschloss sich dazu, Keller heute pausieren zu lassen.

Kerzers – Team Basel 4:4

Männer: Schneider – Arnold 21:19, 17:21, 21:17; Zimmermann – Scheible 13:21, 21:17, 12:21; Kramer – Martin 9:21, 16:21; Zimmermann / Schneider – Kunz/Martin 21:17, 21:10; Matt- müller/Blaser – Arnold/Scheible 13:21, 18:21. Frauen: Keller – Lutz 21:13, 21:15; Keller/ Braun – Lutz/Herzig 21:16, 21:14. Mixed: Mattmüller/Rutsch – Herzig/Kunz 19:21, 16:21.Nationalliga A. Rangliste (je 3 Spiele): 1. Tafers/Freiburg 9 (17:7). – Ferner: 9. Kerzers und Basel je 3 (7:17).Heute: La Chaux-de-Fonds – Kerzers 19.30; Team Solothurn – Freiburg/Tafers 19.30.

Mehr zum Thema