Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Giffers Freiburger Meister vor Kerzers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Giffers Freiburger Meister vor Kerzers

Gruppenmeisterschaft-Kantonalfinal der Pistolenschützen über 25 m

Am Gruppenmeisterschaft-Kantonalfinal der Pistolenschützen in der 25-m-Distanz in Sugiez gewann Giffers knapp den Freiburger Meistertitel. Die Titelverteidiger aus Kerzers holten Silber und die Stadtschützen aus Freiburg die Bronzemedaille.

Von WERNER STRITT

Unter der kompetenten Leitung von Maurice Berthoud, kantonaler Ressortchef der Pistolengruppenmeisterschaft 25 m, und der Mithilfe seiner Vorstandskameraden Jean-Jacques Mornod und Samuel Jacquat sowie den Helfern aus Sugiez konnte ein spannendes Finale durchgeführt werden. Von den 31 Gruppen, die an dieser kantonalen Gruppenmeisterschaft der Pistolenschützen über 25 m teilnahmen, waren nur die zehn besten der Qualifikation für dieses Finale im Stand in Sugiez startberechtigt.

Spannender Dreikampf
um die Medaillen

Die Schiessverhältnisse im Stand in Sugiez waren ausgezeichnet, darum wurde klar besser geschossen als im Vorjahr in Düdingen. Die Stimmung unter den Schützen war sehr kameradschaftlich und sportlich, stellte Maurice Berthoud an der Rangverkündigung zufrieden fest und er dankte abschliessend allen Helfern. Urs Hayoz leitete das Feuer mit gewohnter Souveränität. Jeder der vier Gruppenschützen musste 30 Schuss auf die Präzisions- und 30 Schuss auf die Duellscheibe, die nur 3 Sekunden sichtbar ist, abgeben.

Wie erwartet fand ein spannender Dreikampf der Pistolenschützen aus Freiburg, Giffers und Kerzers statt. Nach dem ersten Durchgang auf die Präzisionsscheibe lagen die Stadtfreiburger mit 564 Ringen noch vier Punkte vor den Schützen aus Kerzers, die 560 Zähler schossen, und fünf Punkte vor Giffers I mit 559 Zählern. Im Programm auf die Duell-Scheibe erzielten die Schützen aus Giffers mit 560 Punkten das Bestresultat dieses Durchganges vor den Teilnehmern aus Kerzers, die 557 Ringe schossen. Wie bereits im Vorjahr vergaben die Stadtfreiburger den möglichen Titel im Schnellfeuer mit schwachen 553 Punkten.

Mit dem Gesamttotal von 1119 Punkten wurden die Schützen aus Giffers mit Pascal Broch, Urs Jenny, Sandra Kolly und Alfons Rumo verdiente Freiburger Meister und somit Goldmedaillengewinner. Dank dem besseren Resultat im Schnellfeuerprogramm gewannen die Titelverteidiger aus Kerzers mit 1117 Ringen die Silbermedaille, punktgleich mit der Gruppe Freiburg-Stadt I, die Bronze gewann.

Als bester Einzelschütze zeichnete sich Gérard Sudan aus Freiburg mit 290 Punkten aus, vor Sandra Kolly aus Giffers und Gérard Gendre, Freiburg, die beide 288 Zähler erzielten.

Das Klassement: 1. Giffers 1119 Punkte (559 Präzision, 560 Duell), (Pascal Broch, Urs Jenny, Sandra Kolly, Alfons Rumo); 2. Kerzers 1117 (560/557), (Markus Arm, Vincenzo Gambino, Raymond Gremaud, Werner Tschannen); 3. Freiburg-Stadt 1117 (564/553), (Gé-rard Gendre, Antoine Rouiller, Beat Roschy, Gérard Sudan); 4. Estavayer-le-Lac 1096 (Philippe Brasey, Philippe Fellay, Christian Bise, Jean-Claude Schafer); 5. Schmitten 1094 (Heinz Ammann, Reto Lüthi, Hans-Peter Brülhart, Patrick Perler); 6. Treyvaux 1091 (René Eggertswyler, Jacques Jenny, David Python, Benoît Descloux); 7. Düdingen 1089 (Armin Rappo, Claude Johner, Thomas Schafer, Martin Tschannen); 8. Giffers II 1076 (Gabriel Mauron, Erich Huber, Pascal Aeby, Peter Buntschu); 9. Bulle-Grevîre II 1062; 10. Bulle-Grevîre I 1055.

Mehr zum Thema