Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Glückliches Unentschieden für den FC Ueberstorf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vor gut vier Monaten liess sich der FC Sarine-Ouest nach dem Finalspiel im Birchhölzli als Drittligameister und Aufsteiger feiern. Es war nach 2004 bereits ihr zweiter Aufstieg in der Vereinsgeschichte. Lange dauerte der damalige Aufenthalt in der 2. Liga nicht. Bereits nach einer Saison stieg man in die 3. Liga ab.

Auch diesmal müssen Trainer Laurent Fasel und seine Leute die bittere Erfahrung machen, dass in der 2. Liga ein anderer Wind weht. Dass die Gäste unter ihrem Wert klassiert sind, zeigten sie am Sonntagnachmittag in Ueberstorf. Vier der sechs bisherigen Niederlagen kamen jeweils nur mit einem Tor Differenz zustande. In Ueberstorf verhinderte nun ein unglückliches Eigentor den durchaus möglichen Sieg. Was dem Neuling noch fehlt, ist die Kaltblütigkeit vor dem Tor.

Nach dem frühen Führungstor durch Joel Jungo – er erlief ein weites Zuspiel von Samuel Schumacher und spitzelte den Ball am herauslaufenden Torhüter vorbei (12.) – plätscherte das Spiel während einer halben Stunde ohne grosse Höhepunkte dahin. Die Sensler begnügten sich offensichtlich mit dem Verwalten des Vorsprungs, und die Gäste schienen durch den frühen Rückstand geschockt.

Als nach einer guten halben Stunde Torhüter Gael Aebischer mit einer Glanzparade einen Schuss von Sylvain Telle um den Pfosten drehte, nahm der Gehalt des Spiels zu. Kurz vor der Pause vergab Joel Jungo zwei Matchbälle. In der zweiten Halbzeit sorgten dann die Gäste für das Spektakel. Romain Berset und Ludovic Schmid vergaben vorerst aber ausgezeichnete Chancen. Besser machte es Berset, als ihm aus dem Gedränge heraus der verdiente Ausgleich gelang (69.). Sechs Minuten später doppelte Berset nach, sein Sonntagsschuss landete genau im Lattenkreuz. Ueberstorf versuchte nun alles, um die drohende Niederlage abzuwenden, was ihnen schliesslich dank der gütigen Mithilfe eines Eigentors gelang. Maxim Buchs wurde zum Unglücksraben, indem er einen Schuss von Jungo in das eigene Tor ablenkte.

Telegramm

Ueberstorf – Sarine-Ouest 2:2 (0:1)

185 Zuschauer. – SR: D. Masset. Tore: 12. Jungo 1:0. 69. R. Berset 1:1. 77. R. Berset 1:2. 79. M. Buchs 2:2 (Eigentor).

FC Ueberstorf: Aebischer; Gasser, Clément, Hagi, Sauterel; Grossrieder (70. Schorro) Schneuwly; Waeber, Schumacher; Fasel, Jungo.

FC Sarine-Ouest: A. Dafflon; Lopes de Carvalho, Bondallaz (59. G. Berset), Buchs, Yerly; S. Telley, Villoz; Von Ballmoos (59. J. Telley), G. Dafflon; Schmid ( 69. Rolle), R. Berset.

Mehr zum Thema