Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gottéron unterliegt Tappara

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im vierten Spiel der European Trophy hat Gottéron gestern Abend erstmals in der regulären Spielzeit verloren. Die Freiburger unterlagen in Tampere dem finnischen Club Tappara 3:5. Zum Verhängnis wurde Gottéron letztlich eine späte Spieldauer-Disziplinarstrafe gegen Sandy Jeannin. Der Captain verletzte fünf Minuten vor Schluss beim Stand von 3:3 mit einem hohen Stock Tomas Plihal im Gesicht und musste frühzeitig unter die Dusche. Mit zwei Toren von Jarkko Malinen und Antti Erkinjuntti sorgte Tappara in der anschliessenden fünfminütigen Überzahl für die Entscheidung.

 Zuvor hatte Gottéron Moral bewiesen und einen frühzeitigen 0:3-Rückstand aufgeholt. Nicht in guter Erinnerung wird die Partie Benjamin Conz behalten. Der Torhüter wurde nach drei Gegentreffern in den ersten zwölf Minuten durch Kevin Huber ersetzt, der anschliessend eine überzeugende Leistung zeigte. Die Tore für die Freiburger erzielten Benjamin Plüss (13.), der für einmal an der Seite von Christian Dubé und Antti Miettinen stürmte, Adam Hasani (29.) und Julien Sprunger (30.).

Das nächste Spiel der European Trophy findet für Freiburg am Freitag zu Hause gegen Brynäs (Swe) statt.  fm

 

 Tappara – Gottéron 5:3 (3:1, 0:2, 2:0)

Tampere–1765 Zuschauer–SR Henriksson/Pajula.

Tore: 3. McRae (Connolly, Puistola) 1:0. 7. Bailen (Connolly, McRae) 2:0. 12. Malinen (Aalto, Puistola) 3:0. 13. Plüss (Loeffel) 3:1. 29. (28:37) Hasani (Jeannin, Mauldin) 3:2. 30. (29:10) Sprunger (Birbaum 3:3. 59. Malinen (Ausschluss Jeannin) 4:3. 60. Erkinjuntti (Kuusela, Bailen, Ausschluss Jeannin) 5:3.

Gottéron:Conz (12. Huber); Schilt, Loeffel; Birbaum, Helbling; Huguenin, Kwiatkowski; Plüss, Dubé. Miettinen; Hasani, Jeannin, Sprunger; Vauclair, Mauldin, Monnet; Brügger, Ness, Traber; Mottet, Lauper.

Schussbilanz:35:31 (13:10, 8:10, 14:11).

 

Mehr zum Thema