Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Grosse Petition gegen Fahrende

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Die Petitionäre aus allen wirtschaftlichen und sozialen Schichten wollen den Behörden aufzeigen, dass die Bürger von La Tour-de-Trême und den umliegenden Gemeinden nicht gewillt sind, die Politik des ?fait accompli? anzunehmen», heisst es in einer Medienmitteilung vom Mittwoch. 1950 Unterschriften wurden an diesem Tag der Staatskanzlei in Freiburg überreicht.

Kritik an Vonlanthen und N. Deiss

Kritisiert werden dabei vor allem die Entscheide von Raumplanungs-, Umwelt- und Baudirektor Beat Vonlanthen sowie von Oberamtmann Nicolas Deiss, welcher die Kommission für Fahrende präsidiert. Sie wollten in Granges-Paccot und La Tour jeweils nahe der Autobahn A 12 solche Rastplätze für Fahrende einrichten. Auch in Granges-Paccot waren Unterschriften gesammelt worden.Der Staatsrat solle dieses Projekt im öffentlichen Interesse zurückstellen und diesen Standort nahe den Wohnquartieren überprüfen, fordern die Petitionäre. Sie fühlten sich ausserdem verletzt durch Oberamtmann Deiss, der gesagt habe, dass dieser Standort die Umgebung am wenigsten störe.Seit 2005 haben die Bewohner des «Closalet»-Quartiers in La Tour-de-Trême einen Quartierverein. Dieser solle bei Bau- und Raumplanungsprojekten die Anliegen der Bewohner wahrnehmen und hat hier auch die Unterschriftensammlung geleitet. chs

Mehr zum Thema