Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Grünliberale sind angekommen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Wir machen mit, wir sind dabei», sagte Wahlkampfkoordinator Markus Reck erfreut, als er an der Generalversammlung vom Donnerstagabend das Wahlergebnis der Freiburger GLP bei den Nationalratswahlen analysierte. Die Mutterpartei hat nach seinen Worten 22 780 Listenstimmen geholt, die Jungen Grünliberalen 9671. «Mit den total 32 451 Stimmen haben wir 12 000 Stimmen oder 50 Prozent mehr erhalten als vor vier Jahren», hielt Reck fest und wies darauf hin, dass der Stimmenanteil im Seebezirk gar 7,84 Prozent betrug. Im Sensebezirk kam die Partei auf einen Stimmenanteil von 5,23 Prozent, obwohl es dort noch keine Sektion gibt. «Wir sind eine zweisprachige Partei, und das ist wichtig», fügte er mit Stolz bei. Stolz war Reck auch, dass dieses Ergebnis mit einem Budget von nur 40 000 Franken realisiert werden konnte. Und dabei habe die Partei auch schon Reserven für die Wahlen in zwei Jahren geschaffen.

az

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema