Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hans-Rudolf Beyeler zurück in den Grossen Rat

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Als erster der Nichtgewählten auf der Liste der CSP Sense wird Hans-Rudolf Beyeler als Nachfolger von Marie-Thérèse Weber-Gobet per 1. Dezember 2008 zum Mitglied des Grossen Rates des Kantons Freiburg für gewählt erklärt. Dies teilte der Oberamtmann des Sensebezirks, Nicolas Bürgisser, den Medien am Dienstag mit.

Die Schmittnerin Marie-Thérèse Weber-Gobet hat als Grossrätin per 30. November 2008 demissioniert. Die CSP-Politikerin ist im Sommer 2004 als Nachfolgerin von Béatrice Zbinden-Boschung, Plasselb, in den Freiburger Grossen Rat nachgerückt. Nachdem sie bei den eidgenössischen Wahlen vom Oktober 2007 den zweiten Platz auf der CSP-Liste eingenommen hatte, rückt sie nun auch in den Nationalrat nach und tritt die Nachfolge von Hugo Fasel an.

Bereits früher Mitglied im Grossen Rat

Hans-Rudolf Beyeler war bereits seit 2000 als Grossrat tätig, im Herbst 2006 wurde er jedoch wegen Sitzverlusten der Partei nicht mehr gewählt. Nun nimmt er erneut Einsitz im Grossen Rat. ak

Mehr zum Thema