Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Im Saanebezirk fehlen Tagesmütter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Marly Der Tageselternverband des Saanebezirks hat im letzten Jahr sein 20-Jahr-Jubiläum gefeiert. «Der Verein hat sich in dieser Zeit rasch von Grossfreiburg auf den ganzen Bezirk ausgeweitet», schreibt die Verwalterin Martine Vorlet im Jahresbericht.

Seit 1987 ist die Anzahl betreuter Kinder von 70 auf 715 angewachsen, die Zahl der Tageseltern ist jedoch mit 173 tiefer als im Jahr 2001. Der Mangel an Tageseltern komme laut Präsident Christian Delaloye daher, dass zum Teil Eltern die abgemachten Zeiten nicht einhalten, oder auch dass entmutigte Betreuerinnen allzu rasch kündigten. Dies könnte man mit einer Professionalisierung der Tageseltern in den Griff bekommen.

Dem Verband gehören alle Gemeinden des Saanebezirks ausser Pierrafortscha an. In einem Vortrag an der GV in Marly wies Patrick Audemars, Präsident der zehn Freiburger Tageseltern-Vereinigungen, auf mögliche Schwierigkeiten bei der Harmonisierung der obligatorischen Schulzeit hin. Die Finanzierung der Tageseltern-Strukturen sei alles andere als gesichert. chs

Mehr zum Thema