Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jenny: «Ich hatte absolut nichts drauf heute»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Murtenlauf 2007 lief der Wünnewiler Adrian Jenny eine ganz starke persönliche Bestzeit von 56:33 Minuten und wurde Elfter. Von dieser Zeit war er gestern meilenweit entfernt. In 1:00:30 klassierte er sich auf dem 29. Rang. «Ich hatte absolut nichts drauf heute», so der erschöpfte Jenny im Zielraum. «Schon nach dem ersten Kilometer hatte ich schwere Beine.» Ein Grund ist sicherlich die Erkältung, die sich der Freiburger am Montag noch eingefangen hatte. «Nach dem Bahntraining am Dienstag habe ich zwar noch auf eine 57er-Zeit gehofft, aber im Rennen lief dann gar nichts. Am liebsten würde man an einem solchen Tag aufgeben. Aber es stehen so viele Freunde und Bekannte am Strassenrand, dass man es trotzdem durchzieht.» Anders als vor einem Jahr hat Adrian Jenny die Prioritäten in dieser Saison anders gesetzt. Sein Hauptziel war heuer der Matterhornlauf. «Nächstes Jahr werde ich dies wieder ändern», so Jenny, der nun erst einmal für zwei Wochen in die Dominikanische Republik fliegt. fs

Express

Biedermann genoss den Ausblick

MurtenlaufEinmal mehr stellte der Mountainbiker Rudolf Biedermann (Plaffeien) seine Klasse im Strassenlauf unter Beweis. In 59:56 Minuten schaffte es der 22-Jährige auf den 26. Platz: «Ich habe versucht, an Hugo Raemy dranzubleiben. In Courtepin musste ich aber abreissen lassen. Mein Ziel war eine Zeit unter einer Stunde. Als ich sah, dass es knapp wird, konnte ich noch einmal zusetzen.» Trotz der Anstrengung verlor Biedermann den Blick für das Schöne nicht. «Am Schluss konnte ich den Lauf sogar geniessen. Nach La Sonnaz hatte man einen herrlichen Ausblick auf die Berge.» fs

Sandrine Clément 10., Valérie Suter 11.

MurtenlaufNoch in die Top-10 und damit als zweitbeste Freiburgerin hinter Regula Zahno schaffte es Sandrine Clément aus Le Pâquier als Zehnte. In 1:09:46 Stunden distanzierte sie Valérie Suter (Freiburg) um 18 Sekunden. fs

Joseph Brüggers 25. Murtenlauf

MurtenlaufFür den Plaffeier Joseph Brügger war es dieses Jahr bereits der 25. Murtenlauf. Mit seiner beachtlichen Zeit von 1:01:43 war der 46-Jährige nicht sonderlich zufrieden. Aber es herrschte halt auch nicht Brügger-Wetter. «Ich bin Winter-Triathlet. Ich komme erst wirklich auf Touren wenn es so richtig kalt und am liebsten noch feucht ist.» fm

Mini-Murtenlauf erneut ein Erfolg

MurtenlaufWie in den Jahren zuvor bildete der Mini-Murtenlauf im Stadtzentrum am Samstag den Startschuss zum Event. In den Schüler- und Jugendkategorien gingen insgesamt 1100 an den Start, 1023 kamen ins Ziel. fs

Mehr zum Thema