Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Journalismus auf höchstem Niveau

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Während mehreren Wochen haben die Freiburger Nachrichten in Berichten und Interviews fair, sachlich, überparteilich und ausgewogen über die kantonalen Wahlen vom 6. November berichtet. Ganz eindrücklich bewiesen sie dies mit den folgenden Darlegungen am 28. Oktober: Auf der Titelseite und auf den beiden folgenden Schwerpunktseiten wiesen die FN sehr wirkungsvoll auf die Grossratswahlen hin. Alle 616 für den Grossrat kandidierenden Frauen und Männer haben einen Fragebogen erhalten mit dem Ziel, zu konkreten und spezifischen Freiburger Themen wie beispielsweise Zweisprachigkeit, Familienpolitik, Integration und Gemeindefusionen Stellung zu nehmen. Am vergangenen Montag nach dem ersten Wahlgang wurden dann die kantonalen Gesamtresultate in dreizehnseitigen Teilberichten mit Fotos und grafischen Darstellungen in journalistischer Teamarbeit und Höchstleistung bekannt gegeben. Dies waren Tatsachenberichte im Vergleich zu gewissen Haushaltsendungen mit zum Teil demagogischen und populistischen Aussagen, Erklärungen und Stellungnahmen vor den Wahlen.

Zu den Inhalten der oben erwähnten Fragen und Überlegungen äussere ich mich nicht, jedoch nehme ich zu den journalistischen Texten und bildlichen Illustrationen Stellung: Es zeugt von höchster professioneller journalistischer Qualität, was geboten wurde. Es ist nämlich in einem zweisprachigen und von zwei Kulturen geprägten Kanton keineswegs einfach, die Meinung zu erfahren und diese Meinungen anschliessend gesamthaft für die Leserinnen und Leser bildlich und textlich verständlich darzustellen. Das ist hohe Schule der freien Meinungsäusserung und sachlicher Pressetätigkeit. Nicht umsonst hat vor einigen Wochen Fernsehen SRF in der Sendung «Schweiz aktuell» die Freiburger Nachrichten als eine der besten Regionalzeitungen vorgestellt. Auch bei nationalen und internationalen Grossereignissen haben die FN ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. In verschiedenen Artikeln und bildlichen Darstellungen wurde beispielsweise am letzten Donnerstag sehr professionell über die amerikanischen Präsidentenwahlen berichtet.

Schlussbemerkung: Redaktorinnen und Redaktoren sowie freie auswärtige Mitarbeitende, welche im Kommunikationsbereich für die Freiburger Nachrichten tätig sind, verdienen echte Anerkennung!

Joseph Zosso, Schmitten

«Es zeugt von höchster professioneller journalistischer Qualität, was geboten wurde.»

Mehr zum Thema