Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Junior Marco Poffet stellt alle in den Schatten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Junior Marco Poffet
stellt alle in den Schatten

Marco Poffet, der 18-jährige Taferser, hat am kantonalen Sektionswettschiessen in Grandvillard die Einzelwertung gewonnen. Bester Club des Kantons wurde wiederum Tafers vor St. Antoni und Cottens. Die Teilnahme lag mit 413 Teilnehmern unter den Erwartungen der Organisatoren.

Mit 199 Punkten von maximal 200 lag Marco Poffet zwar gleichauf mit Beat Müller. Allerdings schoss Poffet starke 100 aus, so dass er dank der besseren Schlusspasse diesen ersten kantonalen Prestigewettkampf für sich entscheiden konnte. Damit ist Poffet nicht nur der jüngste je registrierte Gewinner des kantonalen Sektionswettschiessens, er figuriert mit dem Resultat nun auch auf der Bestenliste, zusammen mit Philippe von Känel und Beat Müller. Hinter Müller finden wir auf Rang drei bereits die beste Dame. Irène Beyeler, ebenfalls Juniorin, und eine der grössten Hoffnungsträger der Damen im Schweizerischen Sportschiessen, gewann die Damenkategorie mit 198 Punkten knapp vor Natascha Rumo-Currat, der amtierenden Schweizerischen Schützenkönigin auf die 50-Meter-Distanz.

Nur 16 von 27 Clubs
erreichten Quorum

Die Resultate in Grandvillard, weit hinten im Greyerzbezirk, waren insgesamt sehr gut. Tafers war mit einem Schnitt von über 186 Punkten klar bester Club des Kantons. St. Antoni kam auf den ausgezeichneten zweiten Platz. Damit haben die Sensler einmal mehr dominiert. Die Organisatoren leisteten mit 28 Scheiben in der Mehrzweckhalle eine sehr gute Leistung. Trotzdem nahm die Teilnahme gegenüber dem Vorjahr um 36 Schützen ab. «Es ist zu bedauern, dass nur 72 Prozent der lizenzierten Schützen die Mühe auf sich genommen haben, nach Grandvillard zu kommen. Von 27 Clubs haben nur 16 das notwendige Quorum von 70 Prozent erreicht und konnten gewertet werden», meinte der Verantwortliche des Freiburgischen Sportschützenverbandes, Patrice Rossier. Der kantonale Verbandsvorstand wird sich an seiner nächsten Versammlung überlegen müssen, was man unternehmen will, um die Teilnahme am Sektionswettschiessen wieder zu erhöhen. pc

Sektionen: 1. Tafers 186.961; 2. St. Antoni 182.719; 3. Cottens-Lussy 182.254; 4. Albeuve 181.059; 5. Avry-sur-Matran 180.034; 6. Überstorf 179.990; 7. Bulle 179.475; 8. Giffers 178.109; 9. Ried 177.696; 10. Sorens 173.747; 11. Pont-la-Ville 173.641; 12. Heitenried 172.314; 13. Mannens-Grandsivaz-Torny 170.640; 14. Avry-devant-Pont 164.407; 15. Muntelier 162.070; 16. Attalens 160.280; 17. Chavannes-les-Forts 150.000; 18. Farvagny 144.800; 19. Vully-Broye 143.565; 20. Lully 138.333; 21. Ursy 131.667; 22. Freiburg Les Routiers 125.250; 23. Le Crêt 107.889; 24. Freiburg-Stadt 103.960; 25. Dompierre-Russy 90.833.
Einzel: 1. Marco Poffet (Tafers) 199; 2. Beat Müller (Tafers) 199; 3. Irène Beyeler (Tafers) 198; 4. Markus Andrey (Tafers) 198; 5. Simon Beyeler (Tafers) 198; 6. Michael Chassot (Cottens-Lussy) 197; 7. Natascha Rumo-Currat (Tafers) 197; 8. Patrick Cotting (Tafers) 196; 9. Daniel Fürst (Ried) 195; 10. Pierre-Alain Dufaux (Tafers) 195; 11. Jean-Luc Bastian (Cottens-Lussy) 195; 12. Sandra Monney (Tafers) 195; 13. Manuela Poffet (Tafers) 195; 14. Coralie Genoud (Attalens) 194; 15. Philippe von Känel (Tafers) 194; 16. Norbert Sturny (Tafers) 194; 17. Stéphane Pasquier (Bulle) 194; 18. Heribert Sturny (Tafers) 193; 19. Frédéric Jorand (Freiburg-Stadt) 193; 20. Stefan Beyeler (Avry-sur-Matran) 193; 21. Reynald Grangier (Albeuve) 193; 22. Sébastien Overney (Bulle) 193; 23. Daniel Burger (Tafers) 193; 24. Annik Marguet (Avry-sur-Matran) 192; 25. Tobias Vonlanthen (Tafers) 192; 26. Sabine Baeriswyl (Tafers) 192; 27. Vincent Pillonel (Vully-Broye) 191; 28. Roberto Lenge (Bulle) 191; 29. Brigitte Beyeler (Tafers) 191; 30. Olivier Carrard (Tafers) 190; 31. Pascal Loretan (Tafers) 190; 32. Roman Brügger (Tafers) 190; 33. Magali Monnard (Attalens) 190; 34. Sylvie Surchat (Attalens) 190; 35. Jocelyne Burger (Attalens) 190.

Mehr zum Thema