Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kantersieg für den FC Überstorf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In den Auswärtsspielen der laufenden Meisterschaft vermochte der FC Überstorf bisher noch nicht sonderlich zu überzeugen. Ein Sieg, drei Unentschieden und drei Niederlagen waren die etwas dürftige Ausbeute vor dem Spiel am Samstag auf dem Kunstrasen im St. Leonhard. Diese magere Bilanz haben die Sensler nun mit einer ausgezeichneten Leistung zumindest etwas korrigiert. Zwei Tore kurz vor Halbzeit und zwei Tore am Ende der Partie führten schliesslich gegen die schwache Juniorenmannschaft des FFV zu einem komfortablen und nie gefährdeten Sieg.

Inferiores Team FFV

Trainer Lucien Dénervaud vom Team FFV ist wirklich nicht zu beneiden. Die ständigen personellen Wechsel in seiner Mannschaft lassen kaum einen geordneten Spielfluss aufkommen. Spieler, welche im Fanionteam benötigt werden, stehen ihm oft nicht zur Verfügung. Ausser bei Torhüter Luca Mattei, den beiden Aussenverteidigern Valentin Neuhaus und Baptiste Bersier sowie den Mittelfeldspielern Sevkan Yatik und Marcelo André Vieira reichte der Auftritt der anderen Freiburger bestenfalls für die dritte Liga. In dieser Verfassung werden die Nachwuchstalente wohl endgültig zum Punktelieferanten deklassiert. Das soll allerdings die ausgezeichnete Leistung der Sensler nicht schmälern. Sie waren ihrem Gegner in allen Belangen überlegen, spielten phasenweise wie aus einem Guss und hätten gut und gerne noch höher gewinnen können.

Gael Aebischer im Tor der Gäste brauchte keine grossen Paraden zu zeigen. Dazu wurden die Angriffe der Einheimischen zu ungestüm und zu ungenau vorgetragen, so dass es für die solide Gästeabwehr um André Portmann und Co relativ leicht war, diese bereits im Keime zu ersticken. Auch bei stehenden Bällen spielten die Freiburger zu umständlich, so dass nie eine echte Gefahr aufkommen konnte.

Zwei Tore von Portmann

Bereits nach zehn Minuten ging Überstorf in Führung. Ein ausgezeichnetes Zuspiel von Joel Jungo in die Tiefe erlief Kevin Portmann, umspielte elegant Torhüter Luca Mattei und schob ein. Nach einer guten Viertelstunde landete der Ball nach einer sehenswerten Kombination der Einheimischen über Sevkan Yatik, Daniel Ferreira und Christophe Sieber zwar im Tor, doch entschied der aufmerksame Linienrichter Raemy auf Abseits. Kurz vor Halbzeit schlug Überstorf dann zweimal kaltblütig zu und sorgte so bereits früh für eine Entscheidung. Nach einem Eckball von Philipp Spicher stieg der aufgerückte Nicolas Bosson am höchsten und baute mit einem herrlichen Kopfstoss die Führung aus. Knapp vor dem Pausenpfiff schloss Kevin Portmann ein weites Zuspiel von Reto Bertschy am herauslaufenden Torhüter Mattei erfolgreich ab.

Überstorfs Schlussoffensive

Kurz nach dem Seitenwechsel konnte Nicolas Bosson nach einem groben Schnitzer des eingewechselten Joël Mtulutoma allein auf Torhüter Luca Mattei ziehen, setzte den Ball aber knapp neben das verlassene Tor. Auch ein Kopfstoss von Kevin Portmann, nach einer Flanke von Philipp Spicher, ging knapp über das Tor, und auch Joel Jungo brachte, nach einer ausgezeichneten Einzelleistung, den Ball nicht im Tor unter. Plötzlich ging es aber ganz schnell: Wie reife Früchte fielen kurz vor Schluss noch zwei Treffer für die Sensler. Der eingewechselte André Riedo verwertete ein Zuspiel von Daniel Adank, und Joel Jungo stellte, nach einem präzisen Zuspiel von Philipp Spicher, das Schlussresultat her.

Telegramm

Team FFV U20 – Überstorf 0:5 (0:3)

St. Leonard.–75 Zuschauer. – SR: P.-M.Vieira.Tore:10. Kevin Portmann 0:1; 43. Nicolas Bosson 0:2; 44. Kevin Portmann 0:3; 86. André Riedo 0:4; 89. Joel Jungo 0:5.

Team Freiburg/FFV U20:Mattei; Bersier, Rey (46. Mtulutoma), Xavier Ferreira, Neuhaus; Vieira, Yatik (80. Dafflon), Lages, Daniel Ferreira (68. Matusadila), Sommet, Sieber.

FC Überstorf:Aebischer; Hagi, André Portmann, Bertschy, Bosson (75. Zbinden); Dominik Riedo, Von Niederhäusern, Spicher, Jungo; Kevin Portmann (69. Adank), Waeber (85. André Riedo).

Mehr zum Thema