Freiburg 07.10.2019

Aufsätze mit Öffentlichkeitswirkung

Diese zehn Jugendlichen der ZiG-Ausgabe 2019/2020 werden ab heute bis zum Schuljahresende einmal wöchentlich die FN-Webseite mit ihren Blogs bereichern.
Seit der ersten Ausgabe von «Zeitung im Gymnasium» betreut der Lehrer David Vonlanthen den ZiG-Blog. Ab heute geht dieses Online-Tagebuch in die dritte Runde. Vonlanthen erzählt, weshalb er auch heuer wieder Schülerinnen und Schüler zum Bloggen motiviert.

«Ich selber habe eigentlich kaum gebloggt», antwortet David Vonlanthen schmunzelnd auf die Frage nach seinen persönlichen Blog-Erfahrungen. Kurz nippt der Gymnasiallehrer an seinem Kaffee und erzählt dann dem FN-Reporter: «Eine Zeit lang habe ich den Kultur-Blog auf der Webseite der Freiburger Nachrichten betreut.» Doch diese Idee sei erst durch das Projekt «Zeitung im Gymnasium» entstanden, verrät der Deutschlehrer aus Giffers. Ihm sei nämlich die Idee für ein solches Online-Tagebuch, geschrieben von Gymnasiasten, im Vorfeld der ersten ZiG-Ausgabe in den Sinn gekommen.

Eine freie Form des Schreibens

Rasch gelangt Vonlanthen zu den Gründen, die ihn zur Betreuung des ZiG-Blogs bewogen haben. Diese liegen einerseits in der Natur des Blogs selbst: Das Gefäss sei halt gäbig, sagt Vonlanthen und dem Zuhörer wird rasch klar, was er damit meint: «Ein Blog lässt eine sehr freie Form des Schreibens zu.» Die Schüler könnten dabei verschiedenste Textarten entdecken – vom satirischen Beitrag über den Kommentar bis zum Essay. Die Texte der Schüler liessen sich darüber hinaus auch direkt in den Unterricht integrieren: «Wir können etwa über die geschriebenen Artikel sprechen, sie auch sprachlich analysieren und dabei üben, Stellung zu einem Thema zu beziehen.»

Schliesslich bilde ein Blog mit seinen regelmässigen Erscheinungsdaten eine Kon­stante, meint Vonlanthen, der am Kollegium St. Michael unterrichtet. «Die Schüler lernen somit auch, verbindliche Termine einzuhalten und sich selbstständig zu organisieren.»

Das Online-Tagebuch habe noch weitere positive Effekte. Vonlanthen spricht etwa von seinen Erfahrungen bei der Betreuung der Blogger während der letzten ZiG-Ausgaben: «Etliche Schüler können beim Bloggen ihren Gedanken freien Lauf lassen. Es ist schön, zu sehen, wie sie etwas wagen und die gewohnten Pfade ein wenig verlassen können.»

Nicht ganz wie Instagram

Das Schönste am Blog jedoch sei die Tatsache, dass seine Schüler nicht bloss für die Lehrer-Schublade schreiben: «Der Blog richtet sich an die Öffentlichkeit.» Stossen die Beiträge seiner Schreiberlinge auf Resonanz, freut ihn das umso mehr. «Eine Schülerin der letzten Ausgabe hatte gar Verwandte im Ausland, die den Blog regelmässig verfolgten.» Dass die Blogs nicht auf das gleich grosse Echo stossen wie die Insta­gram-Posts seiner Schülerinnen und Schüler, kümmere ihn dabei wenig, sagt Vonlanthen schmunzelnd. Denn trotz Facebook, Instagram und Co. sei der Blog auch heute noch zeitgemäss, gibt sich der Gymnasiallehrer überzeugt: «Das zeigt sich etwa daran, dass ehemalige ZiG-Bloggerinnen und -Blogger später selbst private Blogs betreut haben.»

Auch seine Vorfreude auf das Blog-Jahr 2019/2020 steht dem 38-Jährigen ins Gesicht geschrieben. Er sei gespannt, was die startbereite Blogger-Gruppe inhaltlich an den Tag legen wird: «Der Blog gibt uns einen Einblick in die Welt der 16- bis 20-Jährigen von heute. Er zeigt uns, was und wie sie denken.» Dieser Perspektivenwechsel, ist Vonlanthen überzeugt, kann für alle Beteiligten nur bereichernd sein.

«Etliche Schüler können beim Bloggen ihren Gedanken freien Lauf lassen.»

David Vonlanthen

Gymnasiallehrer

Zum Projekt

Zehn Studierende – 30 Themen

Der ZiG-Blog bildet seit der Lancierung von «Zeitung im Gymnasium» im Schuljahr 2014/2015 ein tragendes Element des medienpädagogischen Projekts. Von heute an werden zehn Studierende aus drei Klassen des Kollegiums St. Michael während des ganzen Schuljahres Erlebnisse aus ihrem schulischen Umfeld der Öffentlichkeit zugänglich machen. Rund 30 Blogs werden die Schreiberlinge damit insgesamt verfassen. Die Texte erscheinen immer montags auf der FN-Webseite. Inhaltlich hat die Blogger-Gruppe kaum Vorgaben. Einzige Bedingung: Ihre Beiträge drehen sich in irgendeiner Art und Weise um den Schulalltag.

ma

 

Der ZiG-Blog ist abrufbar unter: www.freiburger-nachrichten.ch/zig-blog