Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Keine systematischen Drogentests

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Keine systematischen Drogentests

Auch Drogen beeinträchtigen natürlich die Fahrtüchtigkeit. Im Gegensatz zum Alkohol werden hier aber keine systematischen Tests durchgeführt. Die Speicheltests sind dafür weiterhin zu wenig genau. Allerdings werden Fahrer auf Verdacht hin zu einer Urinprobe gebeten. Spezialisten hätten die Polizei vergangenes Jahr darüber informiert, was Indizien für Drogenkonsum seien, erklärte Gilbert Baeriswyl.Letztes Jahr sind von den über 20000 Kontrollierten 170 Personen auf Drogenkonsum getestet worden. Wie viele davon positiv waren, konnte die Polizei noch nicht sagen, da im Labor noch nicht alle Tests ausgewertet sind. Klar sei jedoch, dass der Grossteil der Sünder Cannabis geraucht habe.fm

Mehr zum Thema