Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kerzers neuer Leader

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fussball 2. Liga – Sieg in Courtepin

Autor: Von STEFAN MEUWLY

Letzte Saison dümpelte der FC Kerzers noch in den Niederungen der Tabelle. Die Mannschaft von Trainer Bruno Stulz spielte zwar ordentlichen Fussball, zollte jedoch dem Tempo und der Intensität der 2. Liga ihren Tribut. Heuer ist vieles anders. Der FCK mischt die Liga gehörig auf und besteigt dank des Siegs in Courtepin und der gleichzeitigen Niederlage Plaffeiens gar den Leaderthron. «Wir haben letztes Jahr viel Lehrgeld bezahlt. Diese Saison agieren meine Jungs viel cleverer. Dass wir jetzt sogar Tabellenführer sind, ist aber auch für mich etwas überraschend», so Stulz.

Kilchofer einziger Torschütze

Auch in der Partie gegen Courtepin war Kerzers die cleverere Mannschaft. Trotz eisiger Kälte liessen sie den Ball gut zirkulieren und ging bereits früh in Führung: Kilchofer profitierte in der 17. Minute vom grosszügig gewährten Freiraum und traf platziert in die weite Ecke. Die Seeländer beherrschten in der Folge das Geschehen, jedoch ohne den Vorsprung entscheidend ausbauen zu können. Erst nach einer Stunde spürte man bei Courtepin ein leichtes Aufbäumen. Zu einer gefährlichen Torchance reichte es der Bulliard-Truppe jedoch nicht. Zudem erwies Hitzkopf Chenaux seinem Team einen Bärendienst, indem er innert einer Minute zweimal wegen Reklamierens verwarnt wurde und vom Platz flog. «Wir haben den Gegner heute im Griff gehabt, hätten aber das Spiel früher entscheiden müssen. In der zweiten Hälfte haben wir etwas zu passiv agiert. Trotzdem bin ich zufrieden und geniesse erstmals die Tabellenführung», so der Erfolgstrainer.

Courtepin – Kerzers 0:1 (0:1)

Stade communal; 100 Zuschauer; SR: Da Fonseca. Tor: 17. Kilchofer 0:1Courtepin: Charrière; J. Biolley (78. Bhend), Rossy, Auderset, Ducrest; Fusha, Bulay (88. Weber), L. Biolley (62. Lopes), Dubey; Mauron, ChenauxKerzers: Siffert; Maletti (72. Comba), Fasnacht, Kaltenrieder, Fernandez; Caraccio, Pfister, Forster (78. Ritter), Gonçalves (62. Krähenbühl); Kilchofer, Schlapbach.

Mehr zum Thema