Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Klarer Auswärtssieg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Klarer Auswärtssieg

Fussball 2. Liga: Plaffeien gewinnt

In strömendem Regen gewann der FC Plaffeien gegen FC Sarine-Ouest klar mit 5:0. Nachdem der FC Plaffeien sich am ersten Spieltag mit einem torlosen Unentschieden zufrieden geben musste, war man gespannt wie sich die Sense-Oberländer gegen den Aufsteiger Sarine-Ouest präsentieren würden.

Von STEFAN MEUWLY

Nachdem sich beide Mannschaften in der Anfangsphase gegenseitig etwas abgetastet hatten, kam Plaffeien nach einer Viertelstunde zu einem Eckball. Die angeschnittene Hereingabe von B. Mülhauser landete zur Überraschung des Sarine-Torhüters direkt im Tor.

Nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff kam Sarine gefährlich in den Plaffeier Strafraum. Ein Querpass prallte unglücklich an den Arm von Verteidiger Marro, worauf der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt zeigte. Den fälligen Strafstoss jedoch parierte Torhüter Sturny glänzend. Er hatte auch in der Folge das eine oder andere Mal Gelegenheit sich auszuzeichnen. Es war aber Plaffeien, das die feinere Klinge führte und nach 27 Minuten durch Burri, nach schöner Vorarbeit von P. Mülhauser, zum 2:0 traf.
In der zweiten Halbzeit wurde der Regen immer stärker, was sich natürlich auf das Spiel der beiden Mannschaften auswirkte. Die Romands, welche teilweise mit gefälligem Kombinationsspiel versuchten die Sensler unter Druck zu setzen, verloren nun immer häufiger Bälle im Mittelfeld. Plaffeien konnte daher immer wieder gefährliche Konter über seine schnellen Stürmer lancieren.
Zwei dieser Konter wurden durch Burri (65.) und B. Mülhauser (68.) eiskalt verwertet. Das Spiel war nach diesem Doppelschlag natürlich entschieden. In der 80. Minute erzielte B. Mülhauser noch seinen dritten persönlichen Treffer und krönte damit seine hervorragende Leistung.

Sarine versuchte in der Nachspielzeit noch zum Ehrentreffer zu kommen. Zu mehr als einem Lattenschuss reichte es ihnen aber nicht mehr. Nachdem Sarine im ersten Meisterschaftsspiel gegen Vully mit 0:6 untergegangen war, musste es gegen Plaffeien eine weitere hohe Niederlage hinnehmen.

Im Lager der Sensler war man nach dem Spiel verständlicherweise hoch zufrieden. «Der Gegner war nicht so schlecht, wie das Resultat vermuten lässt. Sarine hat uns zeitweise unter Druck gesetzt, dabei aber die Defensive vernachlässigt. Dies haben meine Spieler sehr gut ausgenützt», erklärte Trainer Schaller nach dem höchsten 2.-Liga-Sieg in der Geschichte des FC Plaffeien.

Sarine-Ouest – Plaffeien 0:5 (0:2)

Stade de Cottens. 100 Zuschauer. SR: José Manuel Parcero (Carouge GE). Tore: 15. B. Mülhauser 0:1; 27. Burri 0:2; 65. Burri 0:3; 68. B. Mülhauser 0:4; 80. B. Mülhauser 0:5.
FC Sarine-Ouest: Nicolet; Coria; Limat (76. S. Pasquier), Bersier; Blanchard, Carrel, Currat (76. I. Gendre), L. Gendre, Berset (83. Meyer); Aebischer, Francey.
FC Plaffeien: Sturny; R. Fontana; Marro Beyeler; B. Mülhauser, Brügger, Schrag (73. P. Waeber) S. Fontana, Hayoz (46. Egger); P. Mülhauser, Burri (65. D. Waeber).
Bemerkungen: Torhüter Sturny hält Handspenalty (16.).

Mehr zum Thema