Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Klarer Sieg für den FC Schmitten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Beim Rächthaute-Cup haben sich Giffers-Tentlingen Ib und Schmitten in den Platzierungsspielen mit einem Sieg verabschiedet. Im Final treffen heute Abend Gastgeber Rechthalten-St. Ursen und Plasselb aufeinander.

fm

Spiel um Platz 7/8:

Brünisried – Giffers- Tentlingen lb 2:5 (1:2)

Tore: 6. A. Suter 1:0. 30. M. Jungo 1:1. 33. P. Jelk 1:2. 56. S. Kryeziu 1:3. 77. M. Piller 2:3. 88. Brügger 2:4. 90. Jelk 2:5.

Im Match um den 7./8. Rang fand Brünisried rasch und besser ins Spiel. Bereits in der 6. Minute gelang Suter durch einen direkt verwandelten Corner die Führung. Giffers-Tentlingen konnte sich steigern und ging innert drei Minuten durch Tore von Jungo und Jelk noch vor der Pause in Führung. In der zweiten Halbzeit bekamen die Zuschauer erfrischenden Offensivfussball zu sehen. Den Führungsausbau durch Kryeziu (Penalty) beantwortete Piller mit dem Anschlusstreffer für Brünisried. Kurz vor Schluss besiegelten schliesslich Brügger und Jelk das Schicksal Brünisrieds.

mn

Spiel um Platz 5/6:

Seisa 08 ll – Schmitten 1:4 (0:3)

Tore: 1. Y. Zurkinden 0:1. 19. J.-M. Busenhart 0:2. 31. S. Grossrieder 0:3.

75. T. Scheidegger 1:3. 81. S. Grossrieder 1:4.

Die Unterländer starteten blitzartig und gingen bereits nach wenigen Sekunden durch Y. Zurkinden in Führung. Auch in der Folge waren sie klar spielbestimmend und erhöhten in regelmässigen Abständen bis auf 0:3 zur Pause. In der zweiten Halbzeit schaltete Schmitten einen Gang zurück, behielt das Geschehen aber weiterhin im Griff. T. Scheidegger schenkte Seisa 08 ll immerhin den Ehrentreffer. Für den Schlusspunkt sorgte Doppeltorschütze und Routinier S. Grossrieder. Schmitten zeigte insgesamt eine Reaktion auf die eher enttäuschenden Qualifikationsspiele und sicherte sich schliesslich souverän den 5.  Platz.

an

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema