Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kurse für Wiedereinstieg in die Pflege

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der Schweiz mangelt es seit Jahren an Pflegepersonal. Laut einer Studie des Gesundheitsobservatoriums verlassen 45,9 Prozent der Pflegefachpersonen den Beruf. Im Gesundheitssektor ist dies die höchste Fluktuationsrate in der Schweiz. Zudem arbeitet ein Drittel der Pflegekräfte unter 35  Jahren nicht mehr im Beruf. Gemäss einer Studie, die 2017 von OrTra Gesundheit und Soziales Freiburg im Auftrag der Direktion für Gesundheit und Soziales durchgeführt wurde, werden nur 57,4 Prozent des bis 2025 benötigten Pflegepersonals im Kanton ausgebildet. Dies liegt zwar über dem Schweizer Durchschnitt von 42,8 Prozent, ist aber immer noch unzureichend, wie die Hochschule für Gesundheit Freiburg in einer Mitteilung schreibt.

Zusammen mit sechs Partnern aus dem Gesundheitsbereich bietet sie darum nun zum zweiten Mal eine berufliche Wiedereingliederungsausbildung an: Ausgestiegene Pflegefachpersonen sollen zurück in den Beruf finden. Interessierte können sich bis am 4. September einschreiben. Das Programm verbindet theoretische und praktische Module. Ziel ist es, den Bedarf an Pflegepersonal im Kanton Freiburg zu decken. Bisher gibt es das Ausbildungsangebot für Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger nur auf Französisch. Bei genügender Nachfrage will die Hochschule für Gesundheit in einem Jahr einen deutschsprachigen Kurs eröffnen.

njb

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema