Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Leibzig-Biland will Gebäude abreissen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Um das jetzige Gebäude auf den heute geforderten Standard zu bringen, hätten wir enorm viel investieren müssen, etwa in Heizung und Isolation. Deshalb haben wir uns entschieden, gleich etwas Neues zu machen», sagt Françoise Vandierendounck vom Möbelgeschäft Leibzig-Biland Ameublements SA in Marly auf Anfrage. Gemäss Amtsblatt vom Freitag will Leibzig-Biland das bestehende Gebäude an der Freiburgstrasse 17 abreissen und stattdessen ein neues Gebäude mit Verkaufs- und Bürofläche sowie 47 Wohnungen bauen. Bereits das bestehende Gebäude habe vier Wohnungen umfasst, erklärt Françoise Vandierendounck, «zudem ist in der heutigen Zeit ein verdichtetes Bauen gefordert». Wie viel der Neubau voraussichtlich kostet, wollte sie nicht sagen.

Läuft alles nach Plan, beginnen die Arbeiten im Herbst. Die Bauzeit dauert voraussichtlich zwei Jahre. Während dieser Zeit wird sich Leibzig-Biland beim gegenüberliegenden Möbelgeschäft Intérieur Design einrichten. Weil dort weniger Verkaufsfläche zur Verfügung steht, sei das Personal nach und nach reduziert worden, sagt Vandierendounck.

Waren vor zwei Jahren noch 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, sind es aktuell noch neun. Diese Zahl wird sich um weitere drei reduzieren. «Wir haben das Personal aber schon sehr früh informiert.» Deshalb hätten die betroffenen Mitarbeiter auch ohne Probleme eine neue Stelle gefunden.

Rückkehr noch offen

Ob nach der Bauzeit eine Rückkehr an den alten Standort erfolgt, sei noch nicht ganz klar, so Vandierendounck. «Im Moment würde ich Ja sagen, aber dies hängt von der Entwicklung des Markts ab.» rb

Mehr zum Thema