Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Letztes Spiel für Bulle

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Momentan sind die beiden Kontrahenten punktgleich (Bulle mit einer Partie mehr), dies wird sich am Sonntag auf jeden Fall ändern. Bei einem Remis würden nämlich die Greyerzer die beiden willkommenen Bonuspunkte einfahren. Trainer Steve Guillod sieht aber der Partie mit gemischten Gefühlen entgegen: «Jedesmal, wenn wir auswärts gewonnen haben, haben wir daheim im Rückspiel nicht gut gespielt. Nun habe ich der Mannschaft klar gemacht, dass dies ändern muss und dem treuen Publikum zum Abschluss etwas zu bieten sei. Winterthur ist jedoch eine wirklich gute Mannschaft, wird, werden es schwer haben.» Dem Trainer fehlen für diese Partie die verletzten Offensivspieler John Clément und Faton Bytyqi.
Der heutige Gegner Winterthur erlebt eine recht schwierige Saison und kommt nicht so richtig vom Fleck. Doch sicher will das Team von Trainer Hanjo Weller mit dem besten Torschützen Cengel versuchen, Revanche für die eher unglückliche Heimniederlage gegen Bulle zu nehmen. Es ist zu hoffen, dass diese Partie trotz dem neuerlichen Wintereinbruch durchgeführt werden kann.
Spielbeginn in Bulle: Sonntag um 14.30 Uhr.

Mehr zum Thema