Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Marly schlägt Saas Grund

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Marly-Trainer François Huppé sprach nach diesem Sieg von einer kollektiven Leistung: «Gegen ein starkes Team kann sich mein Team steigern», erklärte Huppé. Der Match blieb während der ganzen Dauer auf hohem Niveau – ohne ein einziges Time-out – es war gewiss der beste Match der Saison. Beim Stand von 2:0 zu Beginn des letzten Drittels war noch nichts entschieden, denn Saas Grund wehrte sich nach allen Möglichkeiten.

«Im Vergleich zum Samstag-Match gegen Lausanne haben wir heute eine zusätzliche Motivation gehabt», meinte Marly Goalie Blaser.

Marly – Saas Grund 3:0 (0:0, 2:0, 1:0)

Romont. 110 Zuschauer. 21. Tinguely (Bonito) 1:0; 30. Bonito (Bucher/Rod) 2:0; 58. Bucher (Rigolet) 3:0 (5 gegen 4).
Blaser; Rigolet, Brasey; Volery, Rey; Masdonati, Monney; Bucher, Bonito, Rod; Martin Egger, Vallélian, Tinguely; Mettraux, Philippe Egger, Maillat.
Marly ohne Grichting (Grippe), Martinet (Saison beendet), aber mit dem Gottéron-Elite-Junioren Rey. 8-mal 2 Min. gegen Marly; 7-mal 2 Min. gegen Saas Grund plus 10 Min. gegen Urietti wegen Unsportlichkeit. Zwischenrunde: Am Dienstag spielten: Franches Montagnes – Moutier 3:5. Forward Morges – Ajoie 1:5. – Rangliste: 1. Ajoie 2/8; 2. Morges 2/4; 3. Moutier 2/3; 4. Franches-Montagnes 2/3.
Zwischenrunde: Am Dienstag spielten: Marly – Saas-Grund 3:0. Villars – Star Lausanne 1:3. – Rangliste: 1. Star Lausanne 2/7; 2. Saas Grund 2/6; 3. Marly 2/4; 4. Villars 2/1.

Mehr zum Thema