Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Matran darf im Schweizer Cup antreten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der FC Matran (3. Liga) darf in der Saison 2020/21 an der ersten Hauptrunde des Schweizer Cups teilnehmen. Das hat der Freiburger Fussball Verband FFV am Donnerstag per Losentscheid entschieden.

Anders als in der Super League und in der Challenge League, wo ab dem 19. Juni wieder Fussball gespielt wird, sind die Meisterschaften in den Regionalligen Anfang Monat abgebrochen und annulliert worden. Damit gibt es im Freiburger Regionalverband in diesem Jahr keine Meister und keinen Cupsieger. Der Cupsieger erhält gemäss Reglement allerdings einen Startplatz im Schweizer Cup. Weil dieser Platz heuer nicht auf sportlichem Wege vergeben werden konnte, wurden die Teilnehmer per Losentscheid aus den in den regionalen Cup-Wettbewerben übrig gebliebenen Teams bestimmt.

Das Losglück war dabei dem FC Matran hold. Damit darf das 3.-Liga-Team im Schweizer Cup 2020/21 auf einen attraktiven Gegner hoffen. Bei den Frauen lachte Göttin Fortuna dem FC Châtel-St-Denis (2. Liga inter).

Bei den Senioren 30+ werden der FC Corminboeuf und der FC Schmitten den Kanton Freiburg vertreten. Bei den Senioren 40+ sind es Sense Oberland und Vuisternens/Mézières.ms

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema