Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Michel Aebischer muss operiert werden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die bereits lange Liste der Verletzten im Kader der Young Boys wird noch länger. Im Heimspiel gegen Sion (4:3) haben sich sowohl Goalie Guillaume Faivre als auch Mittelfeldspieler Michel Aebischer verletzt. Beide müssen nach Informationen des Klubs bis zu sechs Wochen pausieren. Sie könnten also mit dem Beginn Rückrunde am 29. Januar wieder zur Verfügung stehen.

Der Sensler Aebischer hat sich nach dem Ellbogenschlag, der zur Gelb-roten Karte gegen Sions Baltazar führte, eine Fraktur an der Stirn zugezogen, die einen operativen Eingriff erfordert. Faivre musste spät im Spiel mit einer Muskelverletzung an der rechten Wade ausgewechselt werden. In den zwei Spielen vor der Winterpause gegen Basel und in Lugano wird der von Aarau ausgeliehene Nicholas Ammeter das Tor hüten.

Michel Aebischer musste mit schmerzverzerrtem Gesicht den Platz verlassen.
Keystone

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema