Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Michel Monney tritt zurück

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Ich habe immer gesagt, dass ich nicht bis Ende der Legislatur Grossrat bleibe», so Michel Monney, der während 13 Jahren Mitglied des Kantonsparlaments war. Er habe 2001 nochmals kandidiert, weil ihn gewisse aktuelle Dossiers noch sehr interessiert hätten. Er bedauert bloss, dass er nun an der Diskussion zur Umsetzung der kantonalen Verfassung nicht teilhaben kann.

Monney hat mit Benoît Rey (Freiburg) Mitte Dezember eine Motion eingereicht, in der sie verlangen, die Bedingung, dass Grossräte nur im Kreis gewählt werden können, in dem sie ihren Wohnsitz haben, aufgehoben wird. Diese gesetzliche Bestimmung wurde 2001 eingeführt.

Mehr zum Thema