Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Michelle Gisin fährt in der WM-Kombi in Cortina zu Bronze

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

    Bern

    Michelle Gisin gewinnt in der WM-Kombination die Bronzemedaille. Die Amerikanerin Mikaela Shiffrin sichert sich den Titel überlegen.

    Auf Shiffrin büsste Gisin in der Endabrechnung 89 Hundertstel ein, auf die zweitplatzierte Slowakin Petra Vlhova allerdings nur drei Hundertstel. Für die Obwaldnerin war es die zweite WM-Medaille nach Silber vor vier Jahren in St. Moritz in der Kombination.

    In jenem Rennen hatte Wendy Holdener gewonnen. In Cortina d›Ampezzo schied die Schwyzerin im Slalom wie die nach dem Super-G führende Italienerin Federica Brignone aus.

    Nach dem ersten Wettkampf-Teil, dem Super-G, war eine enge Ausmarchung um den Kombinations-Titel erwartet worden. Im Slalom aber war Shiffrin eine Klasse für sich. Die Amerikanerin sicherte sich den bereits sechsten WM-Titel. An den letzten vier Weltmeisterschaften hatte sie Gold im Slalom und dazu vor zwei Jahren in Are auch Gold im Super-G gewonnen.

    Kommentar (0)

    Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

    Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

    Mehr zum Thema