Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Murten verliert das Seederby gegen Vully – und verschiesst einen Penalty

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: FRANZ BRÜLHART

FusSball Vully startete besser in dieses erste Spiel nach der Winterpause. Murten kam in den ersten zehn Minuten selten über die Mittellinie hinaus. Die erste Chance eröffnete sich Murten nach fast 15 Minuten. Einen gelungenen Angriff über mehrere Stationen schloss Bucak ab. Sein Schuss aus 16 Metern flog übers Tor. Wieder Bucak (19.) war für die nächste gefährliche Szene verantwortlich. Sein Freistoss landete unterhalb des Lattenkreuzes am Pfosten, wo Biolley den Abpraller in Corner lenken konnte.

Nach fast einer halben Stunde kam Vully zu einem Freistoss, den Murtens Neuzugang Michlig auf seine Kappe nehmen muss. Brülhart nahm Mass und traf an Mauer und Goalie vorbei zum Führungstreffer für Vully. Murten versuchte zwar zu reagieren, war aber nur bei Standards gefährlich. So konnte Bucak kurz vor der Halbzeit einen Freistoss aus 25 Metern ausführen. Er zirkelte den Ball Richtung Lattenkreuz, doch der Goalie konnte klären.

Hediger hält Penalty

Kurz nach Wiederbeginn wäre Vully fast der zweite Treffer gelungen. Keeper Winiger liess einen Freistoss abklatschen, Biolleys Kopfball landete an der Latte, und Laupers Nachschuss ging neben das Gehäuse. Nach gut einer Stunde tankte sich Bucak im Sechzehner durch und passte von der Grundlinie vors Tor. Hediger war aber auf dem Posten und klärte vor dem einschussbereiten Quagliariello.

Die entscheidende Szene dann in der 75. Minute: Bei einem Durcheinander im Strafraum von Vully gabs ein Handspiel von Brülhart. Den fälligen Elfer trat Bucak. Goalie Hediger sprang in die richtige Ecke und wehrte ab. Murten hatte aus dem Spiel heraus keine nennenswerte Torchance mehr. Nur bei zwei Freistössen wurde es nochmals gefährlich. Hediger (83.) krallte erneut einen Schuss aus dem Lattenkreuz und sicherte mit seiner Topleistung den Sieg. Murtens Leistung hingegen fiel bescheiden aus.

Murten – Vully 0:1 (0:1)

Prehl; 220 Zuschauer; SR: Lourenco Victor. Tor: 29. Brülhart 0:1.

Murten: Winiger; Michlig, Kaltenrieder, Stoll, Gizzi (59. Pauchard); Jaccoud (73. Mankaka), Dombele, Serifi (81. Da Souza), Benninger; Bucak, Quagliariello.

Vully: Hediger; Fernandes (81. N. Javet), Derron (73. Pellaux), M. Brülhart, Benninger; Prélaz, Biolley, Bachmann (46. Simonet), Lauper; Da Cunha, Y. Javet.

Mehr zum Thema