Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Murtens Judokas verloren zweimal zum Saisonende

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die in Bestbesetzung antretende Mannschaft von Romont liess keine Zweifel über ihre Ambitionen auf die Aufstiegskämpfe, die der Tabellenerste bestreiten kann, offen und gewann beide Kämpfe klar. Die Murtner mussten sich in ihrem 2. Kampf auch dem 2. Gastteam beugen.

Romont – La Côte vaudoise I 8:2

In der ersten Begegnung des Abends trafen der JC Romont I und das Team La Côte vaudoise I aufeinander. Die Glâne-Bezirkler zeigten sich in guter Form und gewannen 4 von 5 Kämpfen vorzeitig mit Ippon. Das Schlussresultat von 8:2 spricht für sich.

Sébastien Pittet gewinnt gegen David Hungerbühler mit Ippon. Pierre-Alain Delley gewinnt gegen Antoine Gavin mit Ippon. Benoît Schmoutz gewinnt gegen Pierre de Pascale mit Ippon. Vincent di Falco gewinnt gegen Muhamet Cocaj mit Ippon. Luca Malaguerra verliert gegen Dritero Jashari mit Ippon.

Murten – La Côte vaudoise I 2:8

Danach musste die Murtner Mannschaft gegen den Verlierer der ersten Partie, also das Team La Côte vaudoise, antreten. Die Kämpfe wogten alle hin und her und waren ausgeglichener, als das Schlussresultat von 2:8 vermuten lässt. Leider waren an diesem Tag die Schiedsrichter der Heimmannschaft nicht gerade wohlgesinnt, so dass einige diskutable Entscheide gegen die Murtner gefällt wurden.

Thomas Meszaros verliert gegen David Hungerbühler mit Ippon. Vincent Raemy gewinnt gegen Pierre de Pascale mit Ippon. Stefan Portmann verliert gegen Antoine Gavin mit Ippon. Lucius Gfeller verliert gegen Muhamet Cocaj mit Ippon. Louis Gumy verliert gegen Dritero Jashari mit Ippon.

Murten – Romont I (2:8)

Die letzte Begegnung des Abends bestritt wieder die Mannschaft aus Murten gegen den JC Romont I. Romont musste die Begegnung unbedingt gewinnen, wenn sie in jedem Fall aus eigener Kraft an der Tabellenspitze verbleiben wollten. Entsprechend wurde gegen die Murtner die stärkste Mannschaft aufgestellt. Die Murtner ihrerseits liessen sich wohl durch die zum Teil fragwürdigen Schiedsrichterentscheide im ersten Kampf verunsichern. Dementsprechend fielen die meisten Kämpfe deutlich zu Gunsten von Romont aus. Einzig Lucius Gfeller konnte Vincent di Falco in Schach halten und gewann mit Yuko.

Daniel Hurni verliert gegen Hirano Yoshiyuki mit Ippon. Vincent Raemy verliert gegen Pierre-Alain Delley mit Ippon. Stefan Portmann verliert gegen Benoît Schmoutz mit Ippon.Lucius Gfeller gewinnt gegen Vincent di Falco mit Yuko.
Mathias Schneider verliert gegen Sébastien Pittet mit Ippon.

Olympiasieger Dieter Baumann bleibt gesperrt. Der Rechtssauschuss des deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) lehnte am Mittwoch zum zweiten Mal einen Antrag um eine einstweilige Aufhebung seiner Suspendierung ab.

Mehr zum Thema