Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nach zweimal Bronze noch Silber

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Doris Trachsel Zweite im Duathlon an den Langlauf-SM – Andreas Buchs 14.

Autor: Von GUIDO BIELMANN

Die Bilanz für Doris Trachsel an den Schweizer Meisterschaften kann sich sehen lassen. In ihrem ersten Jahr bei den Aktiven stieg die 20-Jährige in jedem ihrer drei Rennen aufs Podest. Die Leistung ist beachtenswert, auch wenn sie selber nach dem 10-km-Freistil-Rennen zum Auftakt vergangenen Donnerstag den Medaillengewinn relativierte, weil die Konkurrenz nicht so gross gewesen sei.

Buchs drehte im Freistil auf

Andreas Buchs freute sich über seinen 14. Rang – dies nach dem 15. Rang über 10 km Skating und dem 19. im Sprint. Im Klassisch lief es dem Im Fanger zunächst nicht so gut, erst im Freistil drehte er auf: «Ich lief auf dem 16. Rang in einer Dreiergruppe. Dort konnte ich mich lösen und im Freistil weitere Läufer in einer Steigung überholen.» Im ersten Teil war noch Benoît Dessibourg mit Buchs gelaufen, fiel dann im Freistil aber zurück.

Sowohl Doris Trachsel wie Andreas Buchs werden nächsten Sonntag am Engadin-Skimarathon starten. Da sich beide auf den langen Distanzen wohl fühlen, darf man auf ihr Abschneiden gespannt sein.

Mehr zum Thema