Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nadia Waeber Saisonbeste

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nadia Waeber lief hinter der Engländerin Wilkins als Zweite ein und wurde in 13,52 gestoppt. Im Vorlauf war sie auf 13,57 gekommen. Ihre Zeit an den kürzlich stattgefundenen Freiburger Meisterschaften hatte 13,68 betragen: «Technisch war der Vorlauf in Basel besser. Der Finallauf war eigentlich auch sehr gut, nur dass ich am Start gezögert hatte. Die Zeit bestätigt mir den Formaufbau. Heute war ich sehr nervös, jetzt kann ich locker an die Starts gehen.»

Dämpfer für Weyermann

Insgesamt gab es in Basel sieben Saisonbestleistungen. Darunter ragten jene der Olympia-Kandidatinnen Anita Brägger (400 m) und Sabine Fischer (800 m) heraus, die beide auf kürzeren Aufbau-Distanzen starteten.

Einen unerwarteten Einbruch bei ihrem Test über 3000 m erlitt Anita Weyermann. Die 1500-m-Spezialistin, die vor zwei Monaten einen Ellbogenbruch erlitten hatte, verfehlte mit 9:21 Minuten ihr Ziel bei weitem. Die WM- und EM-Medaillengewinnerin über 1500 m, Anita Weyermann, fand sich zwei Monate nach ihrem bösen Sturz mit dem Mountainbike auf dem harten Boden der Realität wieder. Sie hatte sich 9:00 Minuten zum Ziel gesetzt.

Laurence Gendre: Hochsprungrekord

Im Hochsprung erreichte Juniorin Laurence Gendre (CAFreiburg) 1,70 m. Damit überbot sie ihre eigene Freiburger Bestleistung der Juniorinnen vom Vorjahr um 1 Zentimeter. Gendre probierte noch die 1,73 m, wobei sie beim zweiten und dritten Versuch nur knapp scheiterte. Mit den 1,70 m ist Laurence Gendre zusammen mit Nadia Waeber zweitbeste Freiburgerin aller Zeiten; den Rekord hält Sylvie Geinoz mit 1,71 m (1984).

Mélanie Stempfel (TSVDüdingen) war über 100 m beste Freiburgerin. Die Mädchen-A-Sprinterin senkte ihre persönliche Bestleistung von 12,58 auf 12,37.

. 37. Susanne-Meier-Memorial, Frauen-Meeting. (GW 6,4 m/s !): 1. Christine Bloomfield (Gb) 11,82. 2. Tatiana Orcy (Br) 12,08. – Ferner 5. Brigitte Wüest (TSV Oberkirch) 12,25. (GW 5,2 m/s): 1. Bloomfield 23,77. 2. Orcy 24,28. 3. Franziska Barmettler (STV Willisau) 24,66. 1. Awatef Ben Hassine (Tun) 54,22. 2. Anita Brägger (LC Luzern) 54,35 (SB). 3. Simone Murer (STV Willisau) 54,46. 1. Emma Davies (Gb) 2:05,04. 2. Sabine Fischer (LC Rapperswil-Jona) 2:05,54 (SB). 3. Christa Salt (LC Basel) 2:07,85. 1. Annette Weiss (De) 4:29,47. 2. Susanne Falkenstein (De) 4:29,65. 3. Maja Neuenschwander (STV Bern) 4:30,50. 1. Anita Weyermann (GG Bern) 9:21,28. 2. Deborah Büttel (TV Riehen) 9:44,49. 1. Yigezu Tsehay (OB Basel) 17:13,39. 2. Sévérine Vouillamoz (CA Vetroz) 17:16,42. 1. England/Deutschland 46,39. 2. LG Sense (Laurance Chassot, Michelle Cueni, Melanie Stempfel, Simone Jutzet) 48,39. (windstill): 1. Melanie Wilkins (Gb) 13,42. 2. Nadia Waeber (TSV Düdingen) 13,52 (SB), Vorlauf 13,57 (SB). 3. Rachel King (Gb) 13,69. 4. Nicole Scherler (Châtel-St-Denis, J) 14,14. 1. Martina Stoop (BTV Aarau) 57,34 (SB). 1. Sigrid Kirchmann (Ö) 1,90. 2. Orsolya Appelt (Un) 1,79. 3. Laurence Gendre (CA Freiburg) 1,70. 4. Nadja Schaller (TV Herzogenbuchsee) 1,70. 1. Jeannine Borer (LC Basel) 5,91. 2. Usha Kuzhippallil (TV Adliswil) 5,86. 1. Dejana Cachot (CEP Cortaillod) 12,87 (SB). 2. Katja Glasl (De) 12,83. Ferner. 5. Brigitte Hodel (LC Zürich) 11,85. 1. Syrine Balti (Tun) 3,90. 2. Petra Pechstein (Sz) 3,70. 3. Sarina Hänggli (BTV Aarau) und Iris Niederer (TV Teufen) je 3,60. : 1. Martina Greithanner (De) 16,16. Ferner. 3. Katharina Roth (LC Schaffhausen) 13,29 (SB).1. Kari Monia (Tun) 55,58. 2. Greithanner 53,94. Ferner. 4. Valérie Glayre-Maes (Care Vevey) 46,41 (SB). 1. Christina Obergföll (De) 48,22. 2. Sara Baur (OB Basel) 41,77.
2. Nadia Waeber (TSVDüdingen 13,52 (VL 13,57); 4. Nicole Scherler (Châtel) 14,14 (VL 14,25). Mélanie Stempfel (TSVDüdingen, MA) 12,37 (12,56 als Dritte im B-Final); Emilia Gabaglio (CABelfaux) 12,69; Michelle Cueni (TVBösingen, MA) 12,71; Simone Jutzet (TSVDüdingen, MA) 12,89; Laurence Chassot (TSVDüdingen, MA) 13,07. Gabaglio 26,32. Marie Savoy (CAFreiburg) 58,48. Micheline Bord (CABelfaux) 2:18,83. Anne-Laure Sonnenwyl (SABulle) 5:15,29; Sophie Andrey (SABulle) 5:17,15. 3. Laurence Gendre (CAFreiburg) 1,70. PB. 2. LGSense (Chassot, Cueni, Stempfel, Jutzet) Mädchen A 48,39.

Mehr zum Thema