Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neue Sicht auf die Entstehung des Schlosses Laupen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Ein Vortrag über die Entstehungsgeschichte des Schlosses Laupen legte dar, dass Laupen bereits vor Jahrhunderten ein strategisch wichtiger Ort war.

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein Vortrag über die Entstehungsgeschichte des Schlosses Laupen legte dar, dass Laupen bereits vor Jahrhunderten ein strategisch wichtiger Ort war.

Das Schloss Laupen hat mehr aus seiner Geschichte zu bieten, als bisher bekannt war. Dies hat ein Vortrag der Firma History Projects, organisiert vom Museum, der Stiftung und des Vereins Schloss Laupen, kürzlich ans Licht gebracht. Jonas Glanzmann und Sascha Heimberg von History Projects leiteten aus aktuellen Forschungsergebnissen zum Burgenbau Parallelen zum Ursprung des Schlosses Laupen ab. Laupen verdanke seine Entstehung der prägenden Lage über dem Wasser. Die Landschaft am Zusammenfluss von Sense und Saane sei über die Jahrtausende durch das Wasser gestaltet worden. Bereits die Siedler der Bronzezeit und die Römer hätten bei Laupen die engen Stellen der Flüsse überquert. So entstanden etliche Furten, Stege und Brücken; so sei Laupen zu einem wichtigen Ort geworden. Mit den politischen Veränderungen in der nachrömischen Zeit habe sich die Besiedlung von Laupen geändert. Auf dem geschützten, vorspringenden Sandsteinfels entstand ab dem Jahr 900 ein befestigter Platz, der zur Burg ausgebaut wurde, so die Referenten.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema