Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neuer Nothelferkurs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel:

Der für angehende Automobilisten obligatorische Kurs berücksichtige die neusten medizinischen und rettungstechnischen Grundlagen, teilte der SSB mit. Ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung, die ab 2006 zertifiziert werden soll, liegt bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung.

Neben den Nothilfe- und Samariterkursen wollen die 1250 Samaritervereine, die kantonalen Samariterverbände und der Samariterbund vermehrt Kurse für Firmen und Sportvereine anbieten. Diesen Projekten stimmten die 250 Delegierten am Samstag an ihrer 116. Abgeordnetenversammlung zu.
Ebenfalls genehmigten sie die Jahresrechnung 2003 und das Budget 2005 des Samariterbundes. Beide weisen laut dem Communiqué bei Einnahmen von rund 11,5 Millionen Franken einen geringen Einnahmenüberschuss aus.

Neues Mitglied
des Zentralvorstandes

Schliesslich wählten die Delegierten die Schwyzerin Bernadette Bachmann als Nachfolgerin der zurücktretenden Raymonde Ozainne in den neunköpfigen Zentralvorstand. Bachmann leitete zuvor den Samariterverband des Kantons Schwyz.

Mehr zum Thema