Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Noch acht Freiburger Gruppen im Wettkampf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schiessen Im Feld A, wo noch fünf Gruppen versuchten die vorletzte Hürde zu nehmen, konnten sich lediglich die Gruppen aus Charmey mit hervorragenden 973 Punkten und Tafers II mit guten 967 Punkten für die dritte Hauptrunde qualifizieren. Der unverwüstliche Routinier Pierre-Alain Dufaux aus Tafers sowie Julien Remy aus Charmey erzielten mit 197 Punkten das Höchstresultat des Kantons.

Feld B: Zwei Gruppen weiter

Die Gruppe Liebistorf-Kleinbösingen-Wallenbuch erzielte mit 351 Punkten in der Kategorie B, zusammen mit drei weiteren Gruppen, das Höchstresultat des ganzen Feldes und qualifizierte sich natürlich für die nächste Runde. Auch Wünnewil-Flamatt kann mit 343 Punkten in die nächste Runde starten. Die Gruppe Giffers I schied im ersten Durchgang aus. Hans Schneiter, Schütze der Gruppe Wünnewil-Flamatt, schoss mit 74 Punkten das beste Resultat im Feld.

Aderlass im Feld D

Im Feld D war die grösste Anzahl Ausfälle festzustellen. Von den fünfzehn Gruppen, die in die zweite Hauptrunde der 50 Kombinationen starteten, qualifizierten sich lediglich deren vier für die dritte Hauptrunde. Elf Gruppen, darunter etwas überraschend auch die Vorjahres-Finalisten aus St. Ursen, schieden also bereits in diesem Durchgang aus.

Mit ausgezeichneten 701 Punkten schoss die Gruppe St. Antoni IV das beste Resultat des Kantons und qualifizierte sich für die nächste Runde. Plasselb erzielte gute 699 Punkte und kommt auch weiter, während sich St. Silvester mit 692 Punkten in ihrer Kombination durchsetzte. Auch die Gruppe Liebistorf-Kleinbösingen-Wallenbuch, die in ihrer Kombination 682 Punkte schoss, kann die nächste Runde in Angriff nehmen.

Elmar Mooser aus Gurmels erzielte mit 144 Punkten das beste Freiburger Resultat. west

Mehr zum Thema