Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Olympic hat Lamka suspendiert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wie in der Mittwochausgabe berichtet, sind Jan Lamka (Freiburg Olympic) sowie Bernasconi und Blake (Lugano) in der Dopingkontrolle nach dem Spiel zwischen Olympic und Lugano am 22. Januar positiv getestet worden. Die drei Spieler wurden gesperrt und müssen sich bis zum 28. Februar bei der Disziplinarkommission rechtfertigen, ehe das Strafmass endgültig festgelegt wird.

Die Klubverantwortlichen von Freiburg Olympic haben nun Jan Lamka sofort und auf unbestimmte Zeitdauer von jeglicher Aktivität bei Olympic (Training, Wettkampf) suspendiert und ihn auf die entsprechende Vertragsklausel bei Einnahme von verbotenen Mitteln aufmerksam gemacht. Diese geht von Verwarnung bis zu Busse oder gar Vertragsauflösung. Olympic wird die definitive Sanktion festlegen, sobald dies die Nationalliga getan hat.

Mehr zum Thema