Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Olympic kommt gegen Sibiu unter die Räder

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nächster bitterer Europacup-Abend für Olympic: Die Freiburger Basketballer verloren gestern Abend im St.  Leonhard gegen das zuvor noch sieglose Sibiu gleich mit 69:91. Ein überraschend klares Verdikt, sind die Rumänen doch das einzige Team, gegen das Olympic in dieser Gruppenphase gewonnen hatte. Vor drei Wochen hatten die Freiburger Sibiu auswärts 82:74 bezwungen. Gestern aber lief bei Freiburg nicht viel zusammen – und je länger das Spiel dauerte, desto weniger. Das Schlussviertel verlor das Heimteam gleich mit 12:30.

Für die Freiburger war es im fünften Spiel des Europe Cup, der dritthöchsten Stufe im europäischen Basketball, die vierte Niederlage. Bereits vor der Partie war klar gewesen, dass Olympic genau wie Sibiu die Gruppenphase nicht überstehen wird. Zum Abschluss der diesjährigen Kampagne trifft die Mannschaft von Petar Aleksic nächsten Mittwoch auswärts auf den rumänischen Meister Oradea.

fm

Telegramm

Olympic – Sibiu 69:91 (16:23, 19:22, 22:16, 12:30)

Freiburg Olympic: Jaunin (0), Martina (0), Derksen (20), Garrett (14), James (10); Kuba (3), Lehmann (0), Schommer (0), Gravet (6), Mbala (7), Pollard (9).

CSU Sibiu: Torok (6), Chatman (25), Falker (11), Tohatan (10), Philmore (26); Stan (2), Williams (8), Rosenfeld (3).

Rangliste (je 5 Spiele): 1. Bahcesehir Istanbul 9 (+33). 2. Oradea 9 (+25). 3. Sibiu 6 (0). 4. Freiburg Olympic 6 (-58). Modus: Die ersten zwei pro Gruppe kommen weiter.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema