Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Olympic nach Auswärtssieg im Halbfinal

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Zwar schaffte es Olympic auch in der dritten Partie gegen die Basel Starwings nicht, 40 Minuten lang eine konstant gute Leistung zu zeigen. Dennoch fanden die Freiburger letztlich auch im dritten Spiel einen Weg, um die bescheidenen Basler zu besiegen. Fast hätte sich Olympic mit einem Nachlassen im Schlussviertel am Samstag noch selbst um die Früchte der Arbeit gebracht. Mit dem Mute der Verzweiflung dominierten die Basler die Partie und gewannen den Schlussabschnitt 28:13. Zum Glück für die Freiburger hatten die Gäste das Viertel zuvor noch klarer dominiert als Basel das Schlussviertel, so dass Olympic letztlich einen knappen 81:77-Sieg über die Ziellinie retten konnte. Überragender Offensiv-Akteur in den Reihen der Freiburger war Arizona Reid. Der Amerikaner markierte insgesamt 28 Punkte.

Boncourt wehrt sich

Freiburgs Halbfinalgegner ist noch nicht bekannt. Das Viertelfinal-Duell zwischen dem drittklassierten Lugano und dem sechstklassierten Boncourt verläuft enger als erwartet. Nachdem die Jurassier den Titelverteidiger bereits im zweiten Spiel in die Verlängerung zwangen, besiegten sie die Tessiner am Samstag erstmals (92:85). Morgen bietet sich Boncourt in einem weiteren Heimspiel die Möglichkeit, die Serie auszugleichen und ein entscheidendes fünftes Spiel zu erzwingen, das am Donnerstag stattfände. Unabhängig davon, ob Olympic auf Lugano oder auf Boncourt trifft, findet das erste Spiel der Serie am Samstag im Freiburger St. Leonhard statt. fm

 

Telegramm

Basel – Olympic 77:81 (35:37)

Sporthalle. 600 Zuschauer–SR: Pizio/Mazzoni/Clerc.

Starwings Basel:McCrory (15 Punkte), Jenkins (14), Dobbins (17), Burrows (22), Fuchs (2), Güttinger (3), Kostic (2), Matter (2).

Freiburg Olympic:Kazadi (5), Yates (13), Draughan (19), Reid (28), Shaw (9), Uliwabo (5), Garrett (2), Savoy, Kovac.

Bemerkungen:Freiburg Olympic ohne Almanson (überzähliger Ausländer).

Viertelsresultate:19:21, 16:16, 14:31, 28:13.Schlussstand Serie (best of 5):0:3.

Die weiteren Resultate:Nyon (8. Qualifikation) – Genf Lions (1. Qualifikation) 70:77 (41:42); Endstand 0:3. Boncourt (6.) – Lugano Tigers (3.) 92:85 (46:31); Stand 1:2. Monthey (4.) – Union Neuenburg (5.) 75:60 (37:29); 1:2.

Mehr zum Thema