Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Olympic will endlich wieder den Titel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Basketball – Logische hohe Zielsetzung mit den Zuzügen von Mrazek und Co.

Autor: Von FRANK STETTLER

Am 30. September startet Olympic in Boncourt in die NLA-Saison. Trainer Damien Leyrolles kann dabei in seiner zweiten Saison auf ein ambitioniertes Team zählen. Mit Rückkehrer Harold Mrazek (ASVEL), dem Nationalspieler Oliver Vogt (Hérens) und Schweizer Meister Tresor Quidome (Lugano) haben sich die Freiburger erheblich verstärkt. Sportdirektor Laurent Meuwly weiss, dass die Erwartungen hoch sind: «Mit diesem Kader, bestückt mit vielen polyvalenten Spielern, müssen die Ziele hoch sein. Wir wollen in allen drei Wettbewerben, Liga-Cup, Schweizer Cup und in der Meisterschaft, eine führende Rolle spielen. Der Meistertitel ist aber das klare Ziel, den nur dieser Wettbewerb widerspiegelt, wer über die gesamte Saison hinweg das beste Team war.»

Leyrolles: «Eine gute Mischung»

Trainer Leyrolles empfindet die gesteckten Ziele nicht als Druck: «Damit kann ich gut leben. Wir haben gute Transfers getätigt. Auch wenn wir wissen, dass es nicht einfach wird, so wollen wir doch keinen der drei Wettbewerbe verhauen.» Der Franzose schätzt seine Mannschaft in erster Linie auf den Aussenpositionen als stärker ein: «Mit Mrazek und Quidome sind wir noch variabler geworden. In der Zone unter dem Korb suchen unsere beiden neuen Amerikaner Polk und Orr ihre genaue Rolle noch. Aber ich bin zuversichtlich, wir haben eine gute Mischung von jungen und erfahrenen Spielern.»Das Budget für die erste Mannschaft von Olympic beläuft sich diese Saison auf 1 030 000 Franken. Im Vorjahr lag das Budget zu Saisonbeginn noch bei 840 000 Franken. Präsident Pascal Kuenlin sieht die Saison 2006/07 als Wendepunkt in der Geschichte des Clubs: «Die Basketball-Akademie ist erfolgreich gestartet, bis Ende Jahr wird mit dem Bau der neuen Halle begonnen und die erste Mannschaft hat grosse Ambitionen. Es geht einiges bei Olympic.»

Mehr zum Thema