Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Petition für einen sicheren Schulweg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bösingen Auf der Gemeindeverwaltung von Bösingen sind eine Petition zum Schutz des Langsamverkehrs auf der Fendringenstrasse sowie ein Gesuch zur Einführung eines Schülertransportes eingegangen. In der Petition, die von rund 200 Personen unterzeichnet wurde, verlangen die Gesuchsteller die Erarbeitung und Umsetzung eines Projektes, welches die Sicherheit des Langsamverkehrs auf der Fendringenstrasse anhand von baulichen und verkehrstechnischen Massnahmen den heutigen Ansprüchen anpasst.

Wie der Bösinger Gemeinderat weiter mitteilt, wurde das Gesuch zur Einführung eines Schülertransportes von einer Interessengemeinschaft eingereicht. Diese fordert den Gemeinderat auf, umgehend Massnahmen zu ergreifen, damit die Fendringenstrasse als Schulweg zumutbar wird. Anderenfalls sei ein Schülertransport einzurichten.

Wie Ammann Louis Casali am Dienstag auf Anfrage der FN erklärte, wird sich der Gemeinderat demnächst mit einer Delegation der Petitionäre und Gesuchsteller treffen. Anschliessend wird das weitere Vorgehen beschlossen. Kürzlich hat der Bösinger Gemeinderat auf ein Gesuch der Anwohner Fendringens hin entschieden, im Weiler selbst drei Signalisationsschilder «freiwillig 30» zu installieren (FN vom 8. Oktober). ak

Mehr zum Thema