Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

PKK-Kämpfer unter Beschuss

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

ISTANBUL. Die türkische Armee ist am Mittwoch erneut in den Irak vorgestossen. Kampfflugzeuge und Bodentruppen überquerten nach Augenzeugenberichten mehrmals die Grenze und gingen dort gegen PKK-Kämpfer vor. Militärmaschinen seien in der Nähe der Ortschaft Al-Amadija etwa zehn Kilometer tief in irakisches Gebiet geflogen, berichteten Einheimische. Dort hätten sie offensichtlich gezielt die Schallmauer durchbrochen. Der Stellvertreter des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan, Cemil Cicek, sagte in einem Interview mit der Zeitung «Hürriyet» vom Mittwoch, die türkische Luftwaffe habe bereits am Wochenende Stellungen der PKK in Nordirak bombardiert. sda

Bericht auf Seite 29

Mehr zum Thema