Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Politik: Subventionen für Bauten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eine Motion von SP-Grossrätin Andrea Burgener Woeffray und SP-Grossrat François Roubaty verlangt, dass nicht nur Bauten für Kindergarten, Primarschule und die OS, sondern auch jene für die ausserschulische Betreuung subventioniert werden. Und dies unabhängig vom Standort. In der März-Session des Grossen Rates wurde diese Motion gegen den Willen des Staatsrates überwiesen. Der entsprechende Gesetzesentwurf wird gemäss Andrea Burgener zurzeit ausgearbeitet.

Die Grossrätin setzt sich auch für eine Anstossfinanzierung pro Tagesplatz durch den Kanton ein. «Die Gemeinden sollten für bereits geschaffene und noch zu schaffende Plätze bis zur definitiven Einführung des zweiten Kindergartenjahres vom Kanton 3000 Franken erhalten», so Andrea Burgener Woeffray. Dies fordert auch ein im Oktober 2009 an den Staatsrat gerichteter Auftrag (Mandat) von zehn Grossrätinnen und Grossräten. «Der Staatsrat wartet mit seinem Entscheid wohl ab, bis er weiss, was das Parlament in Bern entscheidet», sagt sie. ak

Mehr zum Thema