Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pouliot und Kamerzin wieder im Training

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Bei Gottéron lichtet sich das Lazarett. Gestern kehrten Stürmer Marc-Antoine Pouliot (Zyste im Kniebereich) und Verteidiger Jérémy Kamerzin (Knöchel) ins Mannschaftstraining der Freiburger zurück. Weiterhin auf das grüne Licht der Ärzte wartet Center Andrei Bykow. Noch lässt seine Nackenverletzung ein normales Training nicht zu. Zumindest einige Runden auf dem Eis drehen konnte Jeff Tambellini. Der Kanadier, der an einer Rippenverletzung laboriert, ist für den Saisonstart vom 12. September zu Hause gegen die ZSC Lions weiterhin fraglich. «Die Blessur ist nicht einfach zu handhaben. Ich muss geduldig sein, setze aber alles daran, möglichst bald wieder einsatzbereit zu sein», sagt Tambellini. fs

Mehr zum Thema