Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Psychologisch wichtig

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Wir hatten einen guten Start, haben es jedoch verpasst, schon früh alles klar zu machen. Wenn wir uns gegen diesen unangenehmen Gegner in den Play-outs durchsetzen wollen, müssen wir defensiv noch solider werden. Der Sieg war in psychologischer Hinsicht sehr wichtig. Überhaupt spielen wir zuletzt mit viel mehr Selbstvertrauen. Aus den letzten fünfzehn Spielen haben wir fünfzehn Punkte geholt, die Aufholjagd kam aber zuspät.»«Schon das Warm-up war bei uns schlecht. Wir sind nie richtig ins Spiel gekommen und standen hinten viel zu weit vom Gegner entfernt. Ab dem zweiten Drittel lief es ein bisschen besser, aber am Schluss haben wir mit Fehlern Gottéron noch zwei Tore geschenkt. Wenn wir für die Playouts aus den heutigen Fehlern die nötigen Lehren ziehen, war diese Niederlage kein Weltuntergang. So wie wir heute gespielt haben, kann man nicht gewinnen.»

Mehr zum Thema