Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rang 13 für Dupasquier

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Jason Dupasquier beendet den Grand Prix von Frankreich in Le Mans auf dem 13. Platz. Der 19-jährige Freiburger verpasste damit im fünften Rennen in dieser Saison – seiner zweiten in der Moto3-WM – erstmals die Top 12.

Bei tückischen Verhältnissen auf Regenreifen, aber bei zunehmend abtrocknendem Asphalt, verlor Dupasquier auf der KTM gut 42 Sekunden auf den spanischen Sieger Sergio Garcia auf dem spanischen GasGas-Motorrad. Der Schweizer war während eines Grossteils des Rennens in den Top Ten gefahren, verlor am Ende aber noch ein paar Plätze.

Erfreulich ist dennoch nicht zuletzt Dupasquiers Konstanz. Er ist neben WM-Leader Pedro Acosta – in Le Mans nach einem Sturz noch Achter – und dem Routinier Romano Fenati der einzige Fahrer, der fünfmal in die Top 13 kam. Auch in seiner Rookie-Saison war der Greyerzer nie ausgefallen, aber auch nie in die WM-Punkte gefahren.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema