Freiburg 31.12.2018

Die Rache des Hausgeists

Wer einem Bounet Rodzo, einem Greyerzer Wichtel, nicht mit Respekt begegnet, wird dafür bitter büssen. Eine solche Geschichte ist jetzt in einem illustrierten Sagen-Band erschienen.

«Bounet Rodzo» heisst im Greyerzer Patois «rote Haube» oder «rote Mütze» und bezeichnet einen Hausgeist oder Wichtel. Es handelt sich um rätselhafte, unsichtbare Wesen, die boshaft, aber auch grosszügig sein können. Sie verrichten Arbeiten in Haus und Hof und sind vor allem für Bergbauern eine grosse Hilfe. Als Gegenleistung begnügen sie sich mit etwas Milch und Suppe. Doch vor allem fordern sie Anstand und Respekt, und wer ihnen das nicht entgegenbringt, wird ein böses Erwachen erleben.

Eine Legende um einen solchen Bounet Rodzo findet sich in dem kürzlich erschienenen illustrierten Band «Mein grosses Buch der Schweizer Sagen und Legenden, Buch 2» des Lausanner Illustrators Denis Kormann. Das Buch enthält insgesamt sechs Geschichten aus den Kantonen Uri, Tessin, Graubünden, Wallis und Freiburg. Alle Geschichten sind liebevoll und detailreich illustriert. Die ganzseitigen Bilder lassen grosse und kleine Betrachter in den Erzählungen versinken. Denis Kormann habe für jede Geschichte die jeweilige Gegend bereist und sich vor Ort inspirieren lassen, schreibt der Verlag Helvetiq in einer Medienmitteilung.

In der Legende «Die Rache des Bounet Rodzo» geht es um den alten Bauern Jean, der mit seiner Kuhherde ganz am Ende des Motélon-Tals lebt. Seine Alphütte teilt er einzig mit einem jungen Hirten, der ihm zur Hand geht. Je älter er wird, umso beschwerlicher wird dem Bauern seine Arbeit und umso belastender die Einsamkeit. Welche Überraschung, als er eines Tages in seine Hütte zurückkehrt und feststellt, dass alle Hausarbeiten erledigt, frisches Essen zubereitet und die Kühe versorgt sind. Kein Zweifel: Ein Bounet Rodzo war im Haus. Sogleich schärft Jean seinem Hirten ein, wie er mit dem sensiblen Wichtel umzugehen habe. Eine Zeit lang geht alles gut, doch als der Hirt einmal allein in der Hütte ist, nimmt das Unheil seinen Lauf …

Denis Kormann, dessen Zeichnungen in verschiedenen Schweizer Zeitungen und Zeitschriften erscheinen, will mit seinen Illustrationen seinen Blick auf die Welt, Gedanken und Gefühle transportieren. Für die «Schweizer Sagen und Legenden» ist noch ein dritter und letzter Band geplant.

Das Buch ist für 35 Franken erhältlich im Buchhandel und bei www.helvetiq.com (auf Deutsch und Französisch).